Halbleitermarkt erholt sich dank KI-Nachfrage leicht
Quelle: Microsoft

Halbleitermarkt erholt sich dank KI-Nachfrage leicht

Der Halbleitermarkt bleibt träge, dank der anhaltenden Nachfrage nach Chips für KI-Workloads kann gegenüber dem Vorjahr aber Wachstum verzeichnet werden.
22. Mai 2024

     

Der Markt für Halbleiterproduktion erholt sich etwas, wenn auch langsam: Wie die Analysten von Counterpoint Research verkünden, sind die Umsätze der Foundries im ersten Quartal 2024 gegenüber dem Vorquartal zwar um 5 Prozent gesunken, gegenüber dem Vorjahresquartal verzeichnet man jedoch ein Umsatzwachstum von 12 Prozent.

Die zurückhaltenden Ergebnisse seien aber nicht nur auf saisonale Effekte zurückzuführen, wie Counterpoint angibt – die nach wie vor mässige Nachfrage nach Chips ausserhalb des KI-Geschäfts (Smartphones, CE, IoT etc.) spiele hier eine wichtige Rolle.


Bezogen auf die Marktanteile konnten besonders die grössten Chipfertiger profitieren. TSMC konnte seinen Marktanteil im Vorjahresvergleich um 1 Prozent auf 62 Prozent steigern, Samsung auf Platz zwei konnte um 2 Prozent auf 13 Prozent Marktanteil wachsen. Eingebüsst haben derweil Globalfoundries (-1%), und Hua Hong Semiconductor (-1%).

Counterpoint Analyst Adam Chang kommentiert zu den Ergebnissen, dass die Zahlen zeigen, dass die Nachfrage nach KI-Hardware nicht nur ein Hype, sondern real ist. Damit schlussfolgert er auch, dass nach den Cloud-Providern in absehbarer Zeit auch die Nachfrage beim Rest der Wirtschaft steigen werde. Nach wie vor weniger rosig sieht Counterpoint aber die Entwicklung des restlichen Chip-Marktes, der wohl nach wie vor eher "träge" bleiben werde. (win)


Weitere Artikel zum Thema

Halbleiterbranche wieder auf Wachstumskurs

15. März 2024 - Die Halbleiterbranche hat sich im vierten Quartal allmählich von einem schwierigen Jahr erholt. Dennoch waren die weltweiten Umsätze 2023 deutlich rückläufig. Für 2024 prognostizieren die Analysten wiederum einen Aufschwung.

Intel bewirbt sich um 3,5 Milliarden Dollar für Militär-Chip-Fertigung

11. März 2024 - Intel hat laut einem Bericht gute Chancen, um im Rahmen des US Chips Act an 3,5 Milliarden US-Dollar Subventionen für die Produktion von Halbleitern für Militär- und Geheimdienstprogramme heranzukommen.

Pat Gelsinger: PC-Lieferkette könnte sich nach Europa verschieben

26. Februar 2024 - Intel-CEO Pat Gelsinger rechnet damit, dass nach Halbleiterfabriken auch weitere Teile der Computer-Lieferkette von Asien nach Europa verlegt werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER