Thomas von Baross verlässt D-Link
Quelle: D-Link

Thomas von Baross verlässt D-Link

Führungswechsel bei D-Link: Thomas Von Baross verlässt das Unternehmen, Chi-Yang Chou und Wan-Fen Cheng übernehmen die Verantwortung. Von Baross war 19 Jahre lang bei D-Link tätig.
16. Mai 2024

     

Thomas von Baross, bisher amtierender Managing Director und Vice President Northern, Central und Eastern Europe, scheidet aus dem Unternehmen aus. Von Baross war 19 Jahre für das Unternehmen tätig, immer als Managin Director. Anfangs für die Region Zentraleuropa, ab 2010 zusätzlich Osteuropa und seit 2016 war er auch noch für Nordeuropa zuständig. Seine Nachfolge übernehmen nun die beiden Manager Herr Chi-Yang Chou und Frau Wan-Fen Cheng. Chou ist bereits seit 2006 bei D-Link tätig, Cheng ist seit 2021 Angehörige des Unternehmens. Sie werden nun verantwortlich für das Wachstum in Nord-, Zentral- und Osteuropa sein.


Viktor Kuo, Chairman der D-Link Corporation, findet lobende Worte für den Abschied von von Baross: "Wir danken Thomas von Baross für seine Hingabe, mit der er die Geschicke von D-Link in Deutschland, Nord-, Zentral- und Osteuropa geleitet hat. Seine visionäre Führung hat massgeblich dazu beigetragen, D-Link als Anbieter von Netzwerklösungen im Markt nachhaltig zu etablieren. Wir schätzen seine umfangreichen Erfahrungen und seine Fähigkeit, mit der er das Unternehmen und das Team kontinuierlich weiterentwickelt hat. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute." (dok)


Weitere Artikel zum Thema

«Die fetten Corona-Jahre sind vorbei»

4. Februar 2023 - Niemand bestreitet, dass die IT-Branche der Pandemie der letzten Jahre auch Gutes abgewinnen kann, hat Corona die Digitalisierung doch massiv beschleunigt. Bedeutet nun die Post-Corona-Zeit, in der wir uns aktuell befinden, dass die Zeit der Investitionen vorbei ist und magere Jahre auf die Branche zukommen? Kaum, so der Tenor seitens der Hersteller wie auch der Reseller und IT-Dienstleister. Auch für 2023 scheinen die Auftrags-Pipelines relativ gut gefüllt. Investieren möchte die Branche unter anderem in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden und in die Optimierung von Prozessen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER