Chip-Produktion mit 2nm-Technologie startet 2025
Quelle: TSMC

Chip-Produktion mit 2nm-Technologie startet 2025

2025 sollen bei TSMC die ersten 2nm-Chips vom Stapel laufen. Der erste Grossabnehmer soll erneut Apple sein. Im gleichen Zug wird auch schon über die darauffolgende 1,4nm-Generation nachgedacht.
16. Januar 2024

     

Der Chip-Hersteller TSMC soll schon 2025 mit der Fertigung von Chips auf Basis des 2nm-Fertigungsprozesses beginnen. Und damit werden erste Geräte mit der neuen Bauart ebenfalls bereits 2025 erwartet, wie "Digitimes" schreibt (via "Macrumors"). Der Aufbau der Fertigungsanlagen soll im April 2024 beginnen. Die Chips sollen sowohl performanter als auch energieeffizienter sein als die Vorgängergeneration.

Vermutet wird weiter, dass Apple der erste Hersteller sein dürfte, der die 2nm-Chips in seine Geräte verbaut. Auch bei den 3nm-Chips von TSMC was der Konzern Early Adopter und verbaute die Chips in den aktuellen iPhone-15-Modellen.


Und auch von der kommenden Chip-Generation ist bereits die Rede: TSMC arbeitet offenbar auch schon an der Planung für den Produktionsstart von 1,4nm-Chips. Geplant wird derzeit, deren Produktion 2027 zu starten, entsprechend wird heute schon evaluiert, welche Werke dafür überhaupt in Frage kommen. (win)


Weitere Artikel zum Thema

Intel lanciert Core-Ultra-KI-Chips, Lenovo präsentiert erste Notebooks

15. Dezember 2023 - Intel hat unter dem Namen Core Ultra neue Mobile-Prozessoren mit integrierter Neural-Processing-Einheit vorgestellt, womit AI-Tasks beschleunigt werden sollen.

Apple arbeitet an 6G-Chips

6. Dezember 2023 - Der eigene 5G-Chip von Apple ist noch nicht mal auf dem Markt, derweil werden schon Spezialisten für die Entwicklung von 6G-Hardware in Cupertino gesucht.

USA verhängen Chip-Ausfuhrverbot nach China

18. Oktober 2023 - Die amerikanische Regierung will verhindern, dass KI-Chips aus dem eigenen Land durch das chinesische Militär zur Aufrüstung verwendet werden. Aus diesem Grund wird ein Ausfuhrverbot von Spitzentechnologie ausgesprochen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER