Kyndryl partnert mit Microsoft

Kyndryl partnert mit Microsoft

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. November 2021 - Die Managed-Service-Expertise von Kyndryl soll durch eine globale Partnerschaft mit Microsoft gestärkt werden. Dabei spielt Microsofts Cloud die Hauptrolle. Für Kyndryl-CEO Martin Schroeter (Bild) leitet der Deal eine bahnbrechende Beziehung ein.
Kyndryl partnert mit Microsoft
(Quelle: IBM)
Kyndryl, die kürzlich in ein eigenes Unternehmen ausgegliederte ehemalige Managed-Services-Sparte von IBM, gibt eine weltweite strategische Partnerschaft mit Microsoft bekannt. Es handelt sich um den ersten derartigen Deal seit der Abspaltung von IBM, er bietet Multi-Millionen-Dollar-Umsatzchancen für beide Beteiligten.

Kyndryl und Microsoft wollen im Rahmen der Partnerschaft gemeinsam State-of-the-Art-Lösungen anbieten, die auf der Microsoft-Cloud und den Services von Kyndryl basieren, dies in den Bereichen Data Modernization and Governance, KI-getriebene Innovationen, Cyber Security and Resilience sowie bei der Migration missionskritischer Workloads in die Cloud. Microsoft agiert dabei als erster und einziger Premier Global Alliance Partner von Kyndryl und erhält, so die Mitteilung, vermehrten Zugang zum weltweiten Managed-Services-Markt, der 500 Milliarden US-Dollar geschätzt wird und in dem Kyndryl eine führende Rolle einnehme.

"In dieser bahnbrechenden Beziehung mit Microsoft verbinden wir unsere tiefe Expertise bei missionskritischen IT-Systemem mit den Vorteilen der Microsoft-Cloud, um für unsere Kunden im Zentrum ihres Fortschritts zu stehen", äussert sich Martin Schroeter (Bild), CEO und Chairman von Kyndryl. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

IBM beschliesst Abspaltung seiner Managed-Infrastructure-Services-Sparte
14. Oktober 2021 - IBM trennt sich von seiner Managed-Infrastructure-Services-Sparte, deren Umsätze in den vergangenen Jahren kontinuierlich schrumpften. Kyndryl soll künftig als eigenständige Firma agieren.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER