x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Exchange drosselt Accounts mit zu vielen E-Mails

Exchange drosselt Accounts mit zu vielen E-Mails

(Quelle: Microsoft)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. Februar 2021 - Exchange-Postfächer, die zu viele Nachrichten pro Stunde erhalten, schmälern die Performance bei anderen Exchange-Kunden. Microsoft sagt diesen mit einer angekündigten Drosselung nun den Kampf an.
Die Mailserver-Plattform Exchange von Microsoft will künftig strenger gegen Postfächer vorgehen, die eine zu grosse Summe an Emails empfangen. Nachdem der Grenzwert von 3600 empfangenen E-Mails innerhalb einer Stunde überschritten ist, soll das Empfangen weiterer Nachrichten stark gedrosselt werden. Das betroffene Postfach erhält dabei eine Warnung von Microsoft zur Drosselung, während der Absender einer von der Drosselung betroffenen E-Mail einen Non-Delivery-Report erhält. Nach Ablaufen einer Stunde wird das Guthaben wieder auf null gesetzt und die aufgestauten E-Mail werden wieder ausgeliefert, bis das Limit erneut erreicht ist. Die Durchsetzung des Grenzwertes vonseiten Microsoft soll im April starten, wie es in einem entsprechenden Blogbeitrag des Exchange-Teams heisst.

Microsoft begründet den Schritt mit Gerechtigkeit: Wenn eine Inbox dermassen viele Nachrichten erhalte, könne das zu Problemen bei anderen Kunden kommen und eine Plattform wie Exchange müsse für alle Kunden das gleiche Nutzererlebnis bieten. Die Grenze von 3600 Nachrichten gibt es bereits seit einer Weile, wurde bisher aber nie durchgesetzt.
Für die betroffenen Admins merkt Microsoft an, dass man die Grenze nur langsam erhöhen würde, bis man bei 3600 Nachrichten pro Stunde angelangt sei. Mit welcher Grenze die Durchsetzung startet, ist hingegen nicht bekannt. Der Hersteller empfiehlt den Admins, die entsprechenden Postfächer zu überwachen und gegebenenfalls erste Massnahmen zu treffen und die E-Mail-Flow-Strategie zu überdenken. Im Exchange Admin Center soll beim Start der Aktion ein Report mit dem Namen "Mailboxes exceeding receiving Limits" verfügbar gemacht werden. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Swisscom ist Azure Expert MSP
18. Februar 2021 - Microsoft verleiht Swisscom nach dem License Service Provider und der Advanced Specialization für Migrationen mit dem Azure Expert MSP in kurzer Zeit den dritten nur selten vergebenen Partnerstatus.
Microsoft kündigt Update seines Partnerprogramms an
11. Februar 2021 - Microsoft gibt ein Update rund um sein Partnerprogramm. Spannend dabei vor allem zwei neue Advanced-Spezialisierungen, die auch in der Schweiz eingeführt werden.
Gewinnsprung bei Microsoft
27. Januar 2021 - Microsoft konnte im abgelaufenen Quartal, insbesondere dank dem Cloud-Geschäft, sowohl Umsatz als auch Gewinn deutlich steigern.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER