x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Hellman & Friedman übernimmt Checkmarx

Hellman & Friedman übernimmt Checkmarx

(Quelle: Checkmarx)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. März 2020 - Checkmarx gibt bekannt, dass Hellman & Friedman das Unternehmen von Insight Partners übernehmen wird. Insight Partners bleibt weiterhin mit einer signifikanten Minorität beteiligt.
Hellman & Friedman übernimmt Cybersecurity-Anbieter Checkmarx bei einer Bewertung von 1,15 Milliarden US-Dollar. Der bisherige Mehrheitsaktionär Insight Partners bleibt allerdings auch weiterhin mit einer signifikanten Minorität am Unternehmen beteiligt, so die beiden Unternehmen in einer Mitteilung. Beim Deal soll es sich um die bislang grösste Akquisition eines Application-Security-Anbieters handeln.

Die Übernahme soll das weitere Wachstum des Unternehmens in einer Zeit weiter vorantreiben, in der Software-Security in den zunehmend auf Software angewiesenen Enterprise-Umgebungen kritischer denn je sei. Checkmarx verankert Security im Entwicklungsprozess und ermögliche es Unternehmen so, sichere Software schneller bereitzustellen. Checkmarx lege zudem Schwachstellen in Software zuverlässig offen und sei damit ein wichtiger Partner für Entwickler und Application-Security-Experten zahlreicher weltweit führender Marken, wenn es gilt, Security-Threats zuverlässig zu identifizieren und zu dokumentieren, bevor Schaden entsteht, heisst es weiter.

"Die Übernahme ist ein klarer Beleg dafür, dass sich Checkmarx mit seinem herausragenden Team erfolgreich an die Spitze des Software-Security-Marktes gesetzt hat – und dafür, dass unserer Technologie über die breite Cybersecurity-Branche hinweg eine Schlüsselrolle zukommt", so Emmanuel Benzaquen, CEO von Checkmarx. "Immer mehr Unternehmen nutzen die Software-Entwicklung, um ihr Business auszubauen. Die Verantwortlichen sind sich dabei des steigenden Risikopotenzials durch unsichere Anwendungen bewusst. Über 40 der Fortune 100-Unternehmen verlassen sich auf Checkmarx, um diese Risiken zu minimieren, ihren Code zu schützen und die Security nahtlos in allen Phasen der Software-Entwicklung zu integrieren. Wir freuen uns sehr darauf, unsere Reise mit H&F fortzusetzen und unsere Vision Software ist gleich Security auf den nächsten Level zu heben."

Checkmarx wurde 2006 gegründet und wird von Benzaquen gemeinsam mit Gründer und CTO Maty Siman geleitet. Das Unternehmen beschäftigt über 700 Mitarbeiter und ist für mehr als 1400 Kunden in 70 Ländern tätig. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Cisco kauft Acacia für 2,6 Milliarden Dollar
11. Juli 2019 - Cisco will für 2,6 Milliarden Dollar Acacia Communications übernehmen, einen Hersteller von Komponenten für optische Netzwerke.
Netcloud setzt für Cyber Defence Center auf Cisco-Lösungen
15. Januar 2019 - Das Cyber Defence Center (CDC) des Winterthurer ICT-Dienstleisters Netcloud basiert auf einer End-to-End-Sicherheitsinfrastruktur von Cisco und bietet Services wie Security Information and Event Management (SIEM) und Threat Hunting.
Cisco kauft Halbleiterhersteller Luxtera
21. Dezember 2018 - Cisco investiert in die Halbleiterproduktion und kauft das Unternehmen Luxtera. Dafür lässt der Netzwerkriese einen hohen dreistelligen Millionenbetrag liegen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER