Watchguard kauft Panda Security

Watchguard kauft Panda Security

(Quelle: Watchguard)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. März 2020 - Mit der Übernahme von Panda Security, einem Spezialisten für Endpoint Security, will Watchguard das eigene Lösungsportfolio weiter stärken – für umfangreichen Schutz vom Netzwerk bis zum Endpunkt.
Der Sicherheitsspezialist Watchguard hat die verbindliche Einigung zur Übernahme von Panda Security, seines Zeichens Experte für Endpoint-Schutz, bekanntgegeben. Die Lösungen des in Spanien ansässigen Unternehmens sollen nach Abschluss der Akquisition schnellstmöglich ins Produktangebot von Watchguard integriert werden, um gegenüber Kunden wie Partnern volle Leistungsstärke ausspielen zu können, so das Unternehmen. Ziel sei der Ausbau der bestehenden Watchguard-Sicherheitsplattform, die den umfangreichen Schutz vom Netzwerk bis zum Endpunkt gewährleistet – inklusive der bereits bekannten, zentralen Verwaltung aller modernen Funktionalitäten zur Erkennung von Gefahren und Abwehr von Bedrohungen, unter anderem auf Basis von künstlicher Intelligenz (KI), Verhaltensprofilen und Korrelation aller relevanten Sicherheitsereignisse. Auch am Modell der einfachen Paketierung, Bereitstellung und Administration wird künftig festgehalten. Der Akquiseprozess, bei dem Watchguard durch Paul Hastings LLP und Cuatrecasas, Gonçalves Pereira LLP vertreten wird, unterliegt den üblichen Formalitäten, einschliesslich der behördlichen Genehmigungen. Die Transaktion soll voraussichtlich im zweiten Quartal 2020 abgeschlossen sein.

Die Akquisition markiere einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Geschichte Watchguards, so das Unternehmen. Zur Ansprache der Kernzielgruppe, die von kleinen und mittelständischen Unternehmen bis hin zu grossen, dezentral aufgestellten Organisationen reicht, setzt Watchguard auf ein weltweites Partner-Netzwerk. Das Unternehmen sei stolz darauf, mittlerweile ein weitreichendes Leistungsspektrum unter einem Dach vereinen zu können. Das Angebot reicht von modernen Services im Rahmen der Netzwerksicherheit wie Gateway Antivirus (GAV), Intrusion Prevention (IPS), VPN, Sandboxing und Lösungen zur Gefahrenerkennung und -abwehr via Informationskorrelation über sichere WLAN-Lösungen und Multifaktor-Authentifizierung bis hin zu nutzerzentrierten Sicherheitsfunktionen. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Watchguard stärkt sich mit Akquisition von Percipient Networks
19. Januar 2018 - Mit der Übernahme von Percipient Networks gelangt Watchguard in den Besitz eines DNS-Dienstes zur Abwehr von Phishing-Attacken. Dieser soll in die hauseigene Total Security Suite integriert werden und kann von den Kunden ohne Zusatzkosten genutzt werden.
Watchguard schluckt Datablink
9. August 2017 - Der Authentifizierungsspezialist Datablink hat den Besitzer gewechselt: Neu gehört das Unternehmen zu Watchguard, dass auf diesem Weg sein Produktportfolio strategisch erweitert.
Watchguard ernennt Sievers Group wiederholt zum Partner des Jahres
15. Juni 2016 - Auch dieses Jahr hat Security-Anbieter Watchguard den Partner Sievers Group mit der Auszeichnung Partner of the Year geehrt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER