x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Kirsten Renner leitet die IT der Credit Suisse

Kirsten Renner leitet die IT der Credit Suisse

(Quelle: Credit Suisse)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. August 2019 - Die Credit Suisse hat eine neue Leiterin der IT für die Schweiz engagiert. Es handelt sich dabei um Kirsten Renner. Sie folgt auf Mario Crameri, der die Leitung der neu geschaffenen Geschäftseinheit Direct Banking übernimmt.
Die Credit Suisse gibt bekannt, dass Kirsten Renner per 1. September 2019 die Leitung der IT der Bank in der Schweiz übernimmt. In ihrer neuen Funktion wird sie direkt an Robert Wagner, Chief Operating Officer der Credit Suisse, berichten. Sie löst damit Mario Crameri als Head IT ab. Dieser übernimmt dafür die Leitung der neu geschaffenen Geschäftseinheit Direct Banking.

Kirsten Renner, die einen Master-of-Science-Abschluss in Physik der Universität Amsterdam hat, kam erst im Februar 2019 als Head of IT Solution Delivery zur Credit Suisse. Davor war sie während 18 Jahren bei ABN Amro tätig, zuletzt in der Rolle als Chief Information Officer und damit für die Entwicklung von IT-Applikationen und den Support aller Geschäftsbereiche ausserhalb der Niederlande verantwortlich. Ihre Karriere begann sie als Java-Entwicklerin, bevor sie grössere IT-Projekte durchführte, agile Methoden einführte und erfolgreich Outsourcing-Programme leitete. Wie die Credit Suisse in einer Mitteilung erklärt, bringt Renner eine Kombination aus Digital- und IT-Expertise, betriebswirtschaftlichen Background und starke Stakeholder-Management-Fähigkeiten in ihre neue Funktion ein. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Credit Suisse stockt Risikokapitalgefäss auf
20. Februar 2019 - Zusätzliche 70 Millionen Franken für den Risikokapitalfonds Credit Suisse Entrepreneur Capital – so feiert die Bank den Tag des Unternehmers und den 200. Geburtstag des Firmengründers Alfred Escher.
CS schätzt Schweizer Zalando-Umsatz auf 800 Millionen Franken, sieht Hürden für Amazon
10. Januar 2019 - Die Credit Suisse hat für den Retail Outlook 2019 den Umsatz von Zalando auf rund 800 Millionen Franken geschätzt und prognostiziert Amazon in der Schweiz kein leichtes Spiel.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER