Vmware übernimmt AI-Start-up Bitfusion

Vmware übernimmt AI-Start-up Bitfusion

(Quelle: Bitfusion)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. Juli 2019 - Vmware hat das Start-up Bitfusion übernommen, das sich auf die Virtualisierung von Hardware-Beschleunigung spezialisiert hat. Über den Kaufpreis wurde nichts bekanntgegeben.
Virtualisierungsspezialist Vmware will sich im Bereich Künstliche Intelligenz und Machine Learning stärken und hat hierfür zum nicht genannten Preis das US-amerikanische Unternehmen Bitfusion übernommen. Das im texanischen Austin ansässige Start-up wurde anfangs 2015 gegründet und gilt als Spezialist in Sachen virtualisierter Hardware Acceleration, insbesondere was GPU-basierte Workloads betrifft.

Wie Vmware mitteilt, will man mit der Akquisition AI- und ML-basierte Workloads mit der virtualisierten Hardware-Beschleunigung unterstützen, wobei sich die Technologie gleichermassen in der Cloud als auch On-Premise nutzen lassen soll. Vmware plant, Bitfusion in die hauseigene vSphere-Plattform zu integrieren. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Vmware will Avi Networks übernehmen
14. Juni 2019 - Vmware plant die Übernahme von Avi Networks, einem Spezialisten in Sachen Software-defined Application Delivery. Über den Kaufpreis wurde nichts bekanntgegeben.
Vmware schluckt Heptio
7. November 2018 - Kubernetes-Spezialist Heptio wechselt zu einem nicht genannten Betrag in den Besitz von Vmware, das durch den Deal die Einführung von Kubernetes in Unternehmen On-Premise und in Multi-Cloud-Umgebungen beschleunigen will.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER