x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Brocade-Umsatz bricht um 12 Prozent ein

Brocade-Umsatz bricht um 12 Prozent ein

(Quelle: Brocade)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
24. Februar 2017 - Im abgelaufenen Quartal hat Brocade 12 Prozent weniger eingenommen als noch vor einem Jahr. Unter dem Strich wurde das Quartal mit einem leichten Verlust abgeschlossen.
Netzwerk-Spezialist Brocade hat die Ergebnisse fürs jüngste Geschäftsquartal vorgelegt, das per Ende Januar abgeschlossen wurde. Der Umsatz belief sich in der Berichtsperiode auf 581 Millionen Dollar, womit man 12 Prozent unter dem Vorjahresergebnis zu liegen kam. Auch seitens der Analysten wurde mit deutlich höheren Einnahmen gerechnet; im Durchschnitt wurde von gut 650 Millionen Dollar ausgegangen.

Das Umsatzminus wird in erster Linie dem rückläufigen Verkauf von SAN-Produkten zugeschrieben, die innert Jahresfrist um 12 Prozent auf 307 Millionen Dollar nachgaben, wobei im Quartalsbericht namentlich die Fibre-Channel-Produkte genannt werden.

Unter dem Strich resultierte ein Quartalverlust von 5,7 Millionen Dollar oder minus 1 Cent pro Aktie. Um einmalige Sonderposten bereinigt wies der Konzern einen Gewinn von 16 Cents pro Brocade-Papier aus, womit man auch hier markant unter den 26 Cents zu liegen kam, die von den Marktbeobachtern geschätzt wurden. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Infinigate unterzeichnet Distributionsvertrag mit Brocade
15. Februar 2017 - Bei Infinigate sind in der Schweiz ab sofort auch Produkte von Brocade bestellbar. Der Distributor und der Netzwerk-Spezialist haben einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet.
Broadcom übernimmt Brocade
3. November 2016 - Chiphersteller Broadcom zahlt 5,9 Milliarden Dollar, um den Netzwerkausrüster Brocade zu übernehmen. Die Brocade-Aktionäre sollte das freuen.
Brocade soll verkauft werden
1. November 2016 - Der Netzwerk-Spezialist Brocade bietet sich selbst zum Verkauf an. Bereits soll es erste Interessenten geben. Erst im April hatte Brocade den Wireless-Spezialisten Ruckus Wireless übernommen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER