Karsten Vierke wird CEO für den DACH-Markt von Philips Lighting

Karsten Vierke wird CEO für den DACH-Markt von Philips Lighting

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
18. Januar 2017 - Karsten Vierke (Bild) übernimmt die Leitung von Philips Lighting im DACH-Raum. Er folgt auf Roger Karner, der in die USA berufen wurde.
Karsten Vierke wird CEO für den DACH-Markt von Philips Lighting
(Quelle: Philips)
Karsten Vierke übernimmt per 1. März 2017 die Position des CEO für den DACH-Markt von Philips Lighting. Der 44-jährige folgt damit auf Roger Karner, der in die USA berufen wurde und dort ebenfalls ab März den amerikanischen Markt von Philips Lighting übernehmen wird. In Zukunft wird Vierke Geschäftsführer von Philips Lighting in Deutschland, Österreich und der Schweiz und verantwortet in seiner Funktion den weltweit drittgrössten Markt bei Philips Lighting. In seiner Position soll er die strategische Entwicklung sowie das Wachstum der DACH-Region weiter vorantreiben. Vierke ist bereits seit rund 17 Jahren bei Philips tätig und schloss sich dem Unternehmen gleich nach dem Abschluss seines Studiums an. Er war beim Unternehmen unter anderem als Marketing Manager in Dubai sowie als Market Leader der Ukraine tätig und soll über fundierte und internationale Managementerfahrungen verfügen. Zuletzt amtete der 44-jährige als Commercial Director Professional für das B2B- sowie Lösungsgeschäft im DACH-Markt.

Vierke freut sich über das ausgesprochene Vertrauen: "Mein Team und ich werden unsere Position als Innovationsführer weiter stärken und die konsequente Entwicklung sowie den Erfolgsweg der DACH-Region in allen Kanälen Professional, Consumer und OEM fortführen." (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Philips verkauft Mehrheit von Lumileds an Apollo Global
13. Dezember 2016 - Philips hat die Mehrheit seiner Anteile an LED-Spezialist Lumileds an Fonds von Apollo Global Management und seiner Partner verkauft.
Philips splittet sich auf
23. September 2014 - Philips will durch eine neue Struktur in den kommenden Jahren Beträge in Millionenhöhe einsparen. Aufgrund dessen hat sich das Unternehmen dazu entschlossen, sich in zwei unabhängige Firmen zu spalten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER