Portrait: Susan Conza - Die Logische

Portrait: Susan Conza - Die Logische

(Quelle: zVg)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. April 2016 - Susan Conza, Geschäftsführerin bei Asperger, erfuhr erst mit 32 Jahren, dass sie am Asperger-Syndrom leidet. An der Informatik mag sie, dass sie logisch ist.
Im Alter von 32 Jahren änderte sich das Leben von Susan Conza, Geschäftsführerin des IT-Dienstleisters Asperger, von Grund auf. "Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich überall das Gefühl, dass ich nicht reinpasse, wusste aber nicht, wieso", erzählt die heute 43-jährige im Gespräch mit "Swiss IT Reseller". Mit der Diagnose Asperger-Syndrom, eine Form von Autismus, erschien es Conza plötzlich logisch, warum sie immer Mühe hatte sich zu integrieren. Denn Menschen mit Asperger-Syndrom fehlt im alltäglichen Leben die Empathie aufgrund der ständigen Reizüberflutung. Deshalb fokussieren sich Menschen, die unter dem Asperger-Syndrom leiden, gerne auf etwas Einzelnes, wie beispielsweise die Arbeit am Bildschirm. Und so hat sich Conza auch dazu entschieden, die Firma Asperger zu gründen. Die Motivation von ihr war, das – oft verkannte – Potential von Menschen mit Asperger-Syndrom in der Informatik zu nutzen.

Im Portrait in der aktuellen Ausgabe von "Swiss IT Reseller" (hier gibt’s eine Probeausgabe gratis) erzählt Conza, wie sie mit alltäglichen Herausforderungen umgeht und warum sie privat nie das Telefon abnimmt. Online können Sie Susan Conzas Geschichte hier nachlesen. (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Portrait: Simone Oesch - Die Powerfrau
8. März 2016 - Simone Oesch, seit letztem Jahr Director Channel Austria & Switzerland bei Dell, blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Ein erfrischend ehrliches Portrait.
Portrait: Christoph Höinghaus - Der Pferdekenner
8. Februar 2016 - Seit 14 Jahren lebt Christoph Höinghaus, CEO von Trivadis, in der Schweiz. Wie seine Karriere in der IT auf einer Pferdeauktion begonnen hat und was er aus dem Reitstall für seine Arbeit im IT-Umfeld mitgenommen hat, erzählt er in der aktuellen Ausgabe von "Swiss IT Reseller".
Portrait: Andreas Rubinski - Der Restaurator
7. Dezember 2015 - Seit 20 Jahren lebt Andreas Rubinski, Geschäftsführer der Bechtle IT-Systemhäuser Basel und Zürich, in der Schweiz. Was er bei seiner Ankunft im Koffer hatte, erzählt er im aktuellen "Swiss IT Reseller".

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER