x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

PC-Markt schrumpft weiter

PC-Markt schrumpft weiter

(Quelle: Microspot)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. April 2016 - Der Absatz von Computern stagniert weiterhin. Dies zeigen die neuesten Zahlen der Marktforscher von IDC.
Der PC-Markt stagniert weiter. Dies zeigen die neuesten Zahlen des Marktforschungsinstitut IDC. Im ersten Quartal 2016 ist der Markt im Vergleich zum Vorjahr um mehr als elf Prozent eingebrochen. Dementsprechend wurden im Q1 2016 rund 60,6 Millionen PCs verkauft. Im gleichen Vorjahreszeitraum belief sich der Absatz noch auf rund 68,5 Millionen Geräte.

Marktführer ist mit knapp 12,2 Millionen verkauften PCs Lenovo, die damit im ersten Quartal 2016 20,1 Prozent des Gesamt-PC-Marktes ausmachten. Im Vergleich zum Q1 2015 verkaufte Lenovo aber rund 8,5 Prozent weniger Geräte. Zweitstärkste Kraft im Q1 2016 war HP mit 11,6 Millionen verkauften Geräten und einem Marktanteil von 19,2 Prozent, was einem Minus von 10,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahrsquartal bedeutet, gefolgt von Dell mit 9 Millionen abgesetzten PCs und 14,9 Prozent Anteilen (-2 %). Apple belegt den vierten Platz mit 4,5 Millionen verkauften Mac-Computern und einem Marktanteil von 7,4 Prozent. Verglichen mit dem ersten Quartal 2015 setzte das Unternehmen aus Cupertino damit rund 2,1 Prozent weniger Geräte ab. (asp)

Weitere Artikel zum Thema

2-in1-Geräte stehen vor Boom
9. März 2016 - Gemäss IDC wird der Markt für sogenannte Detachables oder 2-in-1-Geräte von 16,6 Millionen Einheiten im letzten Jahr auf 63,8 Millionen Einheiten anwachsen. Windows soll davon profitieren.
Weniger Wachstum im Smartphone-Markt
4. März 2016 - 2016 werden laut IDC-Prognose weltweit 1,5 Milliarden Smartphones verkauft, womit die Zeit der Wachstumsraten im zweistelligen Bereich laut den Auguren für die nächsten paar Jahre vorbei sein dürfte.
Personal-Storage-Markt gibt deutlich nach
12. Februar 2016 - 2015 brachen die Verkäufe von Speichergeräten im Personal- und Entry-Level-Markt regelrecht ein. Schuld ist laut IDC-Studie die steigende Nutzung von Cloud-Speicherangeboten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER