x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Ciscos Ex-CTO wird als Twitter-CEO gehandelt

Ciscos Ex-CTO wird als Twitter-CEO gehandelt

(Quelle: Cisco)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. September 2015 - Twitter kommt bei der Suche nach einem neuen CEO nur schleppend voran. Unbestätigten Meldungen zufolge sind Ciscos Ex-CTO Padmasree Warrior (Bild) und CBS-Interactive-CEO Jim Lanzone die aussichtsreichsten Kandidaten für den Führungsjob.
Seit knapp drei Monaten ist man bei Twitter mittlerweile auf der Suche nach einem neuen CEO, nachdem der ehemalige Chief Executive Dick Costolo im Juni seinen Rücktritt erklärte und das Zepter interimistisch an Mitgründer Jack Dorsey übergab. Wie einem Bericht der Nachrichtenagentur "Bloomberg" zu entnehmen ist, gerät der Microblogging-Dienst bei der Suche nach einem neuen CEO nun langsam unter Druck: Seit Costolos Rücktritt ist der Aktienkurs um 22 Prozent eingebrochen.

Wie "Bloomberg" mit Bezug auf einen nicht genannten Insider meldet, wurden bei einem Aufsichtsrat-Meeting unlängst Ciscos ehemalige Chef-Technikerin Padmasree Warrior sowie CBS-Interactive-CEO Jim Lanzone als aussichtsreichste externe Kandidaten für den Führungsjob gehandelt. Ebenfalls im Gespräch sind offenbar der aktuelle Interims-CEO Dorsey sowie Finanzchef Adam Bain, wobei die Chancen dieser beiden internen Kandidaten als nicht sonderlich hoch taxiert werden. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Twitter-Aktie bricht ein - trotz 61 Prozent mehr Umsatz
29. Juli 2015 - Deutlich mehr Umsatz für Twitter im zweiten Quartal sorgte zunächst für Euphorie unter den Anlegern. Nach einer realistischen Einschätzung der Lage von Twitter-Interimschef Jack Dorsey brach die Aktie aber schnell wieder ein.
Twitter-CEO Dick Costolo tritt ab
12. Juni 2015 - Twitter muss sich auf die Suche nach einem neuen CEO machen. Dick Costolo gibt seinen Chefposten beim Microblogging-Dienst ab.
Twitter-Aktie stürzt ab
29. April 2015 - Noch vor Börsenschluss sind Twitters rote Zahlen an die Öffentlichkeit durchgesickert. Die Anleger reagierten enttäuscht und die Aktie verlor um bis zu 25 Prozent.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER