x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Aastra Telecom Schweiz streicht 21 Stellen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. Februar 2013 - Weil der Enterprise-Communications-Markt schrumpft, will Aastra 21 Stellen streichen und damit Personalkosten einsparen.
Wie Aastra Telecom Schweiz mitteilt, baut das Unternehmen in der Schweiz 21 Stellen ab. Grund dafür sei die Konsolidierungsphase, in der sich der Enterprise-Communications-Markt befinde. Innerhalb eines Jahres sei das Geschäftsvolumen eines Marktteilnehmers von der Grösse von Aastra vom Markt verschwunden, erklärt Aastra-Pressesprecher Stefan Züger (Bild) gegenüber dem "Klein Report".

Ziel des Stellenabbaus ist die Reduktion von Personalkosten. Die Aufgaben sollen auf andere Mitarbeiter verteilt oder teilweise aufgegeben werden. Betroffen von den Entlassungen sind bereichsübergreifend alle Standorte der Schweiz, das Schwergewicht liege jedoch bei Forschung und Entwicklung, so Züger. Fünf der abgebauten Stellen fängt Aastra durch Frühpensionierungen ab. (tsi)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL