Ingram Micro schliesst Distributionen in Skandinavien

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. März 2009 -
Ingram Micro hat die Schliessung der Distributionsfirmen und Norwegen und Finnland bekanntgegeben und die dänische Niederlassung verkauft. Die deutsche Actebis-Gruppe übernimmt die dänische Gesellschaft zu einem unbekannten Betrag und schliesst sie im dritten Quartal.

Das Geschäft "Data Capture/POS" bleibt in den vier nordeuropäischen Ländern, ebenso die Distribution in Schweden. Die Kosten schätzt Ingram auf 45 bis 65 Mio. Dollar. Sie sind Teil des weltweiten Restrukturierungsplan, der 100 bis 120 Mio. Dollar pro Jahr umfassen soll.

"Die Standorte in Dänemark, Finnland und Norwegen sind klein und generierten im letzten Jahr nur 450 Mio. Dollar Umsatz", sagte Ingram-CEO Greg Spierkel. Laut Spierkel ist das Geschäft in Schweden profitabel und habe weiter Wachstums-Potential; wohl auch deshalb, weil Konkurrent Also sich Ende 2008 aus Schweden zurückgezog. (mro)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER