T-Systems Schweiz AG

Industriestr. 21
Postfach 2500
3052 Zollikofen
Telefon
0848 11 22 11
URL
www.t-systems.ch

Informatik & Kommunikation

Quelle: map.search.ch

T-Systems

in der Berichterstattung von


31. Oktober 2019 - T-Systems will sein Geschäft in Österreich und der Schweiz konsolidieren und schafft zu diesem Zweck per 1. Januar 2020 die neue Alpine Region. Die Führung der neuen Region wurde an Peter Lenz (Bild) als Regional Managing Director übertragen. Dafür verlässt Stefano Camuso, Managing Director von T-Systems Schweiz, das Unternehmen.
17. September 2019 - Nach zwei Jahren als Vice President Sales bei T-Systems Schweiz hat sich Stefan Züger dazu entschieden, eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen.
5. August 2019 - Stephan Harsch (Bild) übernimmt bei T-Systems Schweiz in der Rolle des Account Executive ab sofort die Leitung für den Grosskunden SBB und folgt damit auf Dirk Balgheim.
12. Juni 2019 - Das deutsche Bundeskartellamt hat den Kauf der Mainframe-Sparte von T-Systems durch IBM untersucht und kam zum Schluss, dass dabei eine marktbeherrschende Stellung entstehen würde. IBM ist in der Folge von der Übernahmeabsicht zurückgetreten.
27. Mai 2019 - Huawei hat insgesamt neun Schweizer Partner mit Awards ausgezeichnet, dazu gehören unter anderem Abraxas, Infoniqa und Swisscom.
29. April 2019 - Ab sofort bietet Telekom-Tocher T-Systems Managed Cloud Services für Microsoft Azure an und vervollständigt so das Portfolio rund um die Microsoft Cloud-Plattform.
27. Februar 2019 - Neu als Partnerschaft festgeschrieben: T-Systems baut mit der Vmware-Virtualisierungsplattform virtuelle Rechenzentren für die Kunden auf Basis von Amazons Cloud-Infrastruktur AWS.
22. Januar 2019 - T-Systems International hat zum 1. Januar 2019 ein neues Geschäftsmodell eingeführt und will damit zum führenden Digitaldienstleister in Europa aufsteigen. Auch in der Schweiz richtet sich die Landesgesellschaft neu aus.
14. Dezember 2018 - T-Systems reorganisiert weiter und verkleinert jetzt auch die Geschäftsleitung. Unter dem Vorsitz von Adel Al-Saleh besteht das Gremium ab 1. Januar 2019 nur noch aus vier statt wie bis anhin aus sechs Mitgliedern.
27. November 2018 - Nach achtmonatigem Tarifstreit zwischen T-Systems und der Gewerkschaft Verdi haben sich die beiden Seiten nun geeinigt. Das Resultat: 11'000 Mitarbeiter sollen mehr Geld erhalten.
 
Seite 1
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER