SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher verstärkt Co-Präsidium von Chance 5G

SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher verstärkt Co-Präsidium von Chance 5G

(Quelle: z.V.g)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. November 2022 - Das Co-Präsidium der Initiative Chance 5G wächst um SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher, womit man eine starke und engagierte Stimme aus Bundesbern gewinnt.
Die Initiative Chance 5G erweitert ihr Co-Präsidium um die SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher, eine starke und engagierte Stimme aus Bundesbern. Graf-Litscher ergänzt das bereits bestehende Co-Präsidium aus Laetitia Morandi (Gemeinderätin GLP/Morges), Hans Wicki (Ständerat FDP/NW) und Martin Candinas (Nationalrat Mitte/GR). Die Thurgauerin setzt sich in der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen (KVF-N) ein und ist zudem Co-Präsidentin der Parlamentarischen Gruppen Digitale Nachhaltigkeit, ePower und Cyber.

Die Initiative Chance 5G wurde im Sommer 2020 lanciert und setzt sich zum Ziel, die Chancen und Vorteile von 5G aufzuzeigen und diesbezüglich den Dialog mit der Bevölkerung zu pflegen. Genau dies wird die Aufgabe der neuen Co-Präsidentin sein: Mit ihrer weitreichenden Erfahrung wird die SP-Politikerin die Schweizer Bevölkerung über die Wichtigkeit von 5G aufklären: "Die Weiterentwicklung der Mobilfunknetze auf 5G ist ein wichtiger Beitrag an den Service Public in unserem Land – darum will ich mich als Vertreterin der SP im Thema engagieren. Wir müssen heute die Weichen stellen, damit die digitale Infrastruktur der Schweiz auch morgen zuverlässig funktioniert. Das erreichen wir nur über den aktiven Dialog mit der Bevölkerung", kommentiert Graf-Litscher. (rf)

Weitere Artikel zum Thema

5G-Services wachsen bis 2023 um 60 Prozent
24. Oktober 2022 - Die Telekommunikationsbranche zeigt sich resistent gegenüber Pandemie und Wirtschaftskrise. Die Umsätze sollen weiter steigen und 2023 ein Gesamtvolumen von 315 Milliarden US-Dollar erreichen.
5G-Ausbau spaltet die Schweizer Bevölkerung
13. Mai 2022 - Die eine Hälfte der Schweizer Bevölkerung spricht sich für einen raschen Ausbau des 5G-Mobilfunkstandards aus, die andere ist dagegen, wie eine aktuelle Untersuchung von Comparis.ch zeigt. Dabei offenbaren sich bei der Einschätzung von 5G Unterschiede bezüglich Geschlecht, Alter und Bildungsstand.
Chance5G installiert Co-Präsidium aus National- und Ständeräten
19. Oktober 2020 - Chance5G, eine Trägerschaft, die sich für den Einsatz von 5G-Technologie in der Schweiz einsetzt, installiert mit Nationalrätin Isabelle Chevalley, Ständerat Hans Wicki und Nationalrat Martin Candinas prominente Vertreter in ihrem Präsidium.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER