Nvidia zahlt Strafe von 5,5 Millionen Dollar

Nvidia zahlt Strafe von 5,5 Millionen Dollar

(Quelle: Nvidia)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. Mai 2022 - Im Jahr 2018 soll Nvidia Umsätze, die das Unternehmen mit seinen Grafikkarten im Crypto-Mining-Geschäft generiert hatte, in seiner Gaming-Sparte verbucht haben. Für diese Praxis soll Nvidia nun 5,5 Millionen Dollar bezahlen.
Nvidia wurde von der US-Börsenaufsicht zu einer Strafzahlung von 5,5 Millionen Dollar verdonnert – und soll diese anstandslos bezahlt haben, wie "Golem" schreibt. Verhängt wurde die Strafe, weil Nvidia 2018 die Umsatzsteigerungen im Bereich der Grafikkarten dem Gaming-Segment zugeordnet haben soll, obschon diese eher auf das Crypto-Mining-Geschäft zurückzuführen gewesen seien.

Die intransparente Buchführung habe dazu geführt, dass Nvidia während 2017 und 2018 mehrfach Rekordergebnisse auswies, im vierten Quartal 2018 jedoch einen Gewinneinbruch hinnehmen – und im Januar 2019 deshalb eine Gewinnwarnung rausgeben musste. Dies, weil die Gaming-Sparte mit 954 Millionen Dollar plötzlich nur noch halb so viel generierte wie davor.

Nvidia soll die Zahlung geleistet haben, ohne die Vorwürfe zu bestätigen oder zu dementieren. Dem Bericht zufolge soll das Unternehmen mit der Busse allerdings gut davongekommen sein. Nvidia generierte im Gesamtjahr 2018 mit seiner Gaming-Sparte nämlich insgesamt 5,513 Milliarden Dollar. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Nvidia kauft Animatico
4. Mai 2022 - Der GPU-Branchenleader Nvidia hat den KI- und Avatar-Spezialisten Animatico sowie diverse Mitarbeiter in teils neuen Rollen übernommen.
Nvidia schliesst Fiskaljahr 2022 mit Rekordquartal ab
18. Februar 2022 - Das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2022 von Nvidia ist das siebte Rekordquartal in Folge, erhöhte sich der Umsatz doch um 53 Prozent auf 7,64 Milliarden Dollar und auch beim Gewinn konnte das Unternehmen sich stark steigern.
Gericht der Europäischen Union erklärt Intel-Milliardenstrafe für ungültig
27. Januar 2022 - Das Gericht der Europäischen Union (EuG), die zweithöchste Instanz der EU, hat eine Milliardenstrafe gegen Intel aus dem Jahr 2009 für nichtig erklärt.
FTC klagt gegen ARM-Übernahme durch Nvidia
6. Dezember 2021 - Es schien schon fast gemachte Sache: Nvidia wollte ARM für 40 Milliarden Dollar übernehmen. Nun schreitet die US-Behörde FTC ein.
200-Millionen-Strafe für Apple und Amazon
25. November 2021 - Amazon und Apple sollen in Italien wegen illegaler Absprachen zusammen über 200 Millionen Euro Strafe zahlen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER