Swisscom-Roaming-Pakete neu ein Jahr gültig

Swisscom-Roaming-Pakete neu ein Jahr gültig

(Quelle: iStock Photo)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. Juni 2021 - Bei Swisscom stehen Änderungen bezüglich Roaming an. Neu verfallen Daten-Roaming-Pakete nicht länger nach 30 Tagen, sondern sind ein Jahr gültig. Die kleinsten Datenpakete werden dafür nicht mehr angeboten.
Mehr oder weniger in aller Stille hat Swisscom seine Roaming-Konditionen angepasst. Hintergrund sind laut der Vergleichsplattform Moneyland.ch, die über die Änderungen informiert, neue Gesetze und Verordnungen rund um das Thema Roaming, die per 1. Juli 2021 in Kraft treten und die unter anderem festlegen, dass Daten-Roaming-Pakete nicht mehr nach 30 Tagen verfallen dürfen. Dies wird nun von der Swisscom aufgenommen – Roamingpakete sind neu 12 Monate gültig, sofern die Inklusiveinheiten nicht vorher aufgebraucht werden. Auf die Frage, warum nicht proaktiv über die Änderungen informierte wurde, erklärt Swisscom übrigens, das aufgrund der ab dem 1. Juli gültigen FMG-Revision nur "kleinste Anpassungen vorgenommen" wurden. Gleichzeitig weiss man, dass die Änderungen bezüglich Roaming-Fristen von den Telcos nur zähneknirschend hingenommen werden.

Konkret sieht das Angebot nun so aus, dass das Surfen in Europa mit einem Paket bestehend aus 1 GB 14.90 Franken kostet, 3 GB gibt es für 39.90 Franken und 10 GB für 89.90 Franken. In einigen Ländern insbesondere in der Balkan-Region (Bosnien Herzegowina, Kosovo, Serbien), wo die Wurzeln vieler in der Schweiz wohnhaften Personen liegen, liegen die Preise mit 19.90, 49.90 und 99.90 Franken etwas höher. In der Zone "Welt 1", wo beliebte Reiseländer wie Australien, Brasilien, Kanada, Singapur, Thailand und die USA dazugehören, entsprechen die Preise der Balkan-Region, liegen also bei 19.90, 49.90 und 99.90 Franken für 1, 3 und 10 GB – wobei das grösste Paket 20 Franken teurer ist als bis anhin. Für die Länder der Welt 2 (u.a. Costa Rica, Tunesien oder Vietnam) verlangt Swisscom für 200 MB 14.90 Franken und für 1 GB 59.90 Franken.

Gleichzeitig werden ab dem ersten Juli die kleinsten bislang erhältlichen Datenpakete nicht mehr angeboten. Konkret verschwinden werden die Optionen "50 MB Welt 2" sowie "200 MB Welt 1" für jeweils 6.90 Franken und "200 MB EU" für 4.90 Franken. Ebenfalls verschwindet der 10-MB-Standardtarif, der bislang ohne gebuchtes Datenpaket verrechnet wurde. Ab dem 1. Juli ist Surfen im Ausland nur noch mit einem Datenpaket möglich. Und: Die Optionen "World Option Flex" und "Travel Voice Option" werden definitiv eingestellt, man informiere die betroffenen Kunden direkt, so Swisscom. Eine Anpassung gibt es ausserdem beim Inone Mobile Basic Data Paket 1 GB. Bei diesem wird der Preis von 10 auf 5 Franken halbiert, dafür ist es neu nur noch 30 Tage in der Schweiz und Liechtenstein gültig, aber nicht mehr in der EU.
Daneben gibt es bei Swisscom auch eine neue Taktung bei der Voice-Abrechnung. Anrufe im Ausland werden damit sekundengenau abgerechnet und auf die nächsten 10 Rappen (und nicht wie bis anhin auf die nächste Minute) gerundet. Und es gibt eine Kostenlimite nicht wie bis anhin nur fürs Surfen im Ausland, sondern neu auch für Anrufe, SMS und MMS. Swisscom erklärt auf Anfrage: "Generell ist Roaming nur noch möglich, wenn eine entsprechende Kostenlimite gesetzt und nicht überschritten wird." Bei Bestandeskunden wird die vorhandene Roaminglimite je hälftig auf Telefonie/SMS/MMS und Data aufgeteilt, während Neukunden diese individuell setzen können. Zudem ist es möglich, die Limite jederzeit im Cockpit anzupassen.

Im Gegenzug gibt es vier neue Travel-Voice-Pakete, die 60 Minuten Telefonie beinhalten und 15.90 Franken (EU), 29.90 Franken (Welt 1), 49.90 Franken (Welt 2) respektive 59.90 Franken (Rest) kosten. Ebenfalls neu ist ein Travel SMS Paket, das 100 SMS oder MMS weltweit umfasst und 9.90 pro 12 Monate gültigem Paket kostet.

Wie Moneyland zu den Neuerungen schreibt, wurde im Vorfeld befürchtet, dass die Preise für das Daten-Roaming aufgrund der neuen gesetzlichen Bedingungen steigen werden. "Zum Glück gibt es kaum Preiserhöhungen für das Surfen im Ausland. Lediglich bei einem einzigen Paket hat Swisscom den Preis etwas erhöht", sagt der Telekom-Experte Ralf Beyeler. Beyeler hofft, dass dieses Signal des grössten Schweizer Mobilfunk-Anbieters dazu führt, dass das Daten-Roaming auch bei der Konkurrenz nicht teurer wird. Beyeler fügt weiter an, dass er es grundsätzlich gut findet, dass der Gesetzgeber den Verfall der Datenpakete nach nur 30 Tagen verboten hat. "Diese Regelung haben die Kunden nie verstanden und diente nur der Gewinnmaximierung der Telekom-Anbieter."

Alle Infos zum neuen Roaming bei Swisscom finden sich auch unter diesem Link. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Revidiertes Fernmeldegesetz: Konsumentenschutz bei Roaming und Telemarketing
19. November 2020 - Mit der Verabschiedung der Verordnungen zum revidierten Fernmeldegesetz verbessert der Bund die Stellung der Konsumenten beim Roaming und schützt sie vor unerwünschten Werbeanrufen.
Schweizer Telcos: Auch nach der Krise gibts noch Roaming-Fallen
16. Juni 2020 - Da die Grenzen wieder aufgehen, haben Moneyland.ch und Telco-Experte Ralf Beyeler die Roaming-Preise der Schweizer Telcos genauer untersucht. Während die Anbieter beim Telefonieren noch einigermassen nah beisammen sind, geht beim Daten-Roaming die Preisschere weit auf.
Schweizer Mobilfunk: Gesprächsqualität gut, Roaming sorgt für Kritik
1. Oktober 2019 - Die Schweizer Mobilfunk-Nutzer sind grösstenteils zufrieden mit ihren Telekom-Anbietern. Punkten können sie vor allem mit der Gesprächsqualität, während das Roaming am schlechtesten bewertet wird. Von den Anbietern konnte Wingo am meisten überzeugen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER