Sharp baut angeblich 11'000 Stellen ab

Sharp baut angeblich 11'000 Stellen ab

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. September 2012 - Sharp wird offenbar nicht nur wie bisher bekannt 2000 sondern 11'000 Jobs streichen. Zudem sollen Teile des Unternehmens verkauft werden.
Sharp baut angeblich 11'000 Stellen ab
(Quelle: Sharp)
Der angeschlagene japanische Elektronikkonzern Sharp wird aller Voraussicht nach doch mehr Leute entlassen als bisher angenommen. Ende August kommunizierte das Unternehmen, dass man bis Mitte Dezember 2000 Stellen abbauen will (Swiss IT Reseller berichtete). Das stellt sich nun nur als die Spitze des Eisbergs heraus: Wie die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die japanische Nachrichtenagentur Kyodo berichtet, wird Sharp insgesamt 11'000 Jobs streichen. Ausserdem werde der Konzern Unternehmensteile verkaufen und die Gehälter kürzen, heisst es. Neu strukturiert werden soll beispielsweise das Geschäft mit LCD-Bildschirmen. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Sharp entlässt
29. August 2012 - Der japanische Elektronikkonzern Sharp will Kosten sparen, was 2000 Mitarbeiter die Stelle kostet.
Sharp stürzt ab - Foxconn will weniger bezahlen
6. August 2012 - Sharp muss einen riesigen Verlust fürs vergangene Quartal ausweisen, was dazu führt, dass Foxconn für den Einstieg bei Sharp nun weniger bezahlen will.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER