UBS macht Grosseinkauf: 75'000 PCs von HP

UBS macht Grosseinkauf: 75'000 PCs von HP

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. November 2010 - Die Schweizer Grossbank UBS bestellt bei HP für ihre 65'000 Mitarbeiter 75'000 PCs. Mitbewerber Dell ist bei der Vergabe leer ausgegangen.
UBS macht Grosseinkauf: 75'000 PCs von HP
(Quelle: UBS)
UBS spendiert ihren Angestellten einen neuen PC. Oder auch gleich zwei. Wie "Inside-it.ch" berichtet, hat die Schweizer Grossbank den Auftrag zur Lieferung und Installation von 75'000 Computern an HP vergeben. Weltweit beschäftigt die UBS 65'000 Mitarbeiter.

Damit hat HP den bei der letzen Erneuerung der Hardware vor fünf Jahren berücksichtigten Konkurrenten Dell ausgestochen. Hewlett-Packard habe in einem intensiven Auswahlverfahren durch ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis und ein solides Service-Angebot gegenüber den Mitbewerbern überzeugt, zitiert "Inside-it.ch" UBS-Mediensprecher Dominique Gerster. Das Auftragsvolumen gab die UBS nicht bekannt. (tsi)

Weitere Artikel zum Thema

UBS lagert weitere IT-Stellen aus
19. August 2010 - 120 IT-Stellen will die UBS auslagern, davon fallen 90 auf die Schweiz. Ob es bald noch wesentlich mehr sein werden und wie viele Entlassungen ins Haus stehen, ist unklar.
UBS und CSC vereinbaren Mega-Outsourcing-Deal
7. Juli 2010 - Die UBS lagert ihr gesamtes Sprach- und Datennetzwerk- sowie die Sicherheits- und Telekommunikationsservices für 580 Millionen Dollar fünf Jahre lang an CSC aus.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER