Refurbishing: Ein zweites Leben für alte Hardware

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2021/10 – Seite 3
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:

Der Markt wächst zusehends

Refurbishing: Ein zweites Leben für alte Hardware
«Als wir Ende 2012 das ­Unternehmen gegründet haben, war ein wichtiger Grund, einen Beitrag zur Reduzierung des CO2-­Ausstosses zu leisten und ­Ressourcen zu schonen.» Peter Oertlin, CEO, Verkaufen.ch (Quelle: zVg)
In den vergangenen Jahren ist der Markt für gebrauchte Hardware konstant gewachsen, wie etwa Herbert Boy Arcilla von Swiss Remarketing ausführt: «Wenn wir auf die letzten Jahre zurückblicken und Corona ausblenden, ist der Gebrauchtmarkt sehr stabil und wächst kontinuierlich. Die Coronapandemie und das damit verbundene Home Office haben einen Run auf günstige Zweit- und Drittgeräte ausgelöst, um Home Schooling sicherzustellen und das temporäre Arbeiten von zu Hause aus zu gewährleisten.» Die Situation mit dem Coronavirus habe sich mittlerweile jedoch beruhigt. Nun komme ein neues Element hinzu: die Verknappung der Elektronikkomponenten, da viele IT-Hardware-Hersteller neu in der Beschaffung in Konkurrenz zu anderen Industrien stehen. Dies führe bei einzelnen Bestellungen und Modellen zu Auslieferschwierigkeiten von mehreren ­Wochen, wenn nicht Monaten, so Boy Arcilla.

Der CEO von Verkaufen.ch möchte sich zwar nicht tiefer in die Karten blicken lassen, bestätigt jedoch den Trend: «Genaue Zahlen möchten wir nicht nennen, aber wir sehen definitiv eine positive Entwicklung. Die Nachfrage verdoppelt sich aktuell von Jahr zu Jahr, wobei das Niveau immer noch sehr tief ist.» Roger Wassmer von Mobilezone Schweiz schliesst sich dieser Einschätzung an: «Wir verkaufen bereits seit vielen Jahren gebrauchte und wiederaufbereitete Smartphones und verzeichnen auch eine steigende Nachfrage bei unseren Kunden. Daher haben wir im September 2020 mit Jusit die erste Produktmarke der Schweiz für gebrauchte Smartphones lanciert.»

Ein lohnendes Geschäft

Für die Akteure im Refurbishing Business läuft es augenscheinlich rund. ­Allerdings muss dazu gesagt sein, dass die Wiederaufbereitung von Geräten jeweils nur einen Teilbereich der Unternehmensstrategie ausmacht. So erklärt etwa Herbert Boy Arcilla von Swiss Remarketing: «Unser Geschäft basiert auf der Bereitstellung neuer ­IT-Ware, dem Rollout und dem damit verbundenen Ab- und Aufbau der ­IT-Ware, der sicheren Rückführung, der zertifizierten Datenlöschung, dem Ankauf der gebrauchten IT-Hardware und dem daraus resultierenden ­Remarketing.»

Bei Mobilezone ist das Refur­bishing ebenfalls ein Nebengeschäft, wie ­Roger Wassmer verlauten lässt: «Für uns war es ein logischer Schritt, neben unserem Kerngeschäft das Angebot mit gebrauchten Smartphones zu erweitern. Dies, weil wir die gesamte Wertschöpfungskette abdecken, vom Verkauf der Neugeräte, der Rücknahme von Gebrauchtgeräten in unseren Shops, deren Prüfung und Reparatur bis hin zum Wiederverkauf online und in unseren Shops. In unserer Nachhaltigkeitsstrategie haben wir das Thema Smartphone-Kreislauf deshalb als ­eines von vier Fokusthemen definiert. Der wirtschaftliche Erfolg steht bei uns im Einklang mit einer nachhaltigen und verantwortungs­vollen Geschäftspraxis.» Nachhaltigkeit steht laut Peter Oertlin auch bei ­Verkaufen.ch weit oben auf der Agenda: «Als wir Ende 2012 das Unternehmen gegründet ­haben, war ein wichtiger Grund, einen Beitrag zur Reduzierung des CO₂-­Ausstosses zu leisten und Ressourcen zu schonen. Aufgrund unseres Dienstleistungsmix – Reparaturen, Refurbishment, Ankauf und ­Verkauf von ­gebrauchten mobilen ­Geräten – können wir von der ganzen Wertschöpfungskette profitieren und sind in vielen ­Fällen für unsere ­Kunden auch der Single Point of ­Contact.» ■ (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER