Allnet Schweiz auf Wachstumskurs

Allnet Schweiz auf Wachstumskurs

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2017/12 – Seite 2
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:

Mitarbeiter gesucht

Allerdings, so muss man auch anfügen, fehlt Allnet Schweiz noch die Grösse, um seine Händler vollumfänglich aus der Schweiz betreuen zu können. Aktuell nämlich ist Allnet Schweiz zu zweit unterwegs – CEO Andreas Zenk zusammen mit der Channel Managerin Julia Bauer. "Ich habe aber die Möglichkeit, auf unsere Ressourcen in Deutschland zurückzugreifen, die mir in allen technischen und vertrieblichen Fragen zur Seite stehen und die bei Bedarf auch gerne in die Schweiz kommen, um den Kunden vor Ort zu unterstützen und zu beraten."

Daneben ist Allnet Schweiz aber auch daran, die Zahl der Mitarbeiter hierzulande auszubauen. Man wolle im kommenden Jahr zwei bis drei Leute im Vertrieb beziehungsweise in der Logistik einstellen. Mitarbeiter in der Logistik sind deshalb nötig, weil Allnet Schweiz eben erst neue Räumlichkeiten bezogen hat, in denen es auch Platz für ein Lager für die wichtigsten Produkte hat. Bislang war es so, dass der Produkteversand vollständig aus Deutschland erfolgt ist, wobei Zenk verspricht, dass alle Produkte innerhalb von zwei Tagen beim Kunden sind – in dringenden Fällen auch innert 24 Stunden.

Fürs kommende Jahr nun sucht Allnet aber nicht nur Mitarbeiter, sondern auch weitere Händler. Dabei möchte der Disti nicht nur reine Systemhäuser ansprechen, sondern beispielsweise auch Elektroinstallationsfirmen. "Unternehmen aus dem Bereich Elektrotechnik machen längst nicht mehr nur die Verkabelung, sondern kümmern sich auch um Firewall-Systeme, die Videoüberwachung oder die LED-Technologie. Und im Speziellen verantworten sie immer häufiger auch die ganze Telefonie. Das ist bei uns, gerade im Zuge der All-IP-Umstellung, ein wichtiges Thema." Daneben möchte Allnet Schweiz 2018 ganz grundsätzlich weiter wachsen und weitere Hersteller mit an Bord holen, um "noch breiter aufgestellt sein zu können und noch schlagkräftiger zu werden", so Schweiz-Chef Zenk.

Clavister und Keydentity neu im Allnet-Portfolio

Allnet Schweiz hat im November zwei neue Vertriebspartnerschaften im Bereich IT-Sicherheit angekündigt. Die erste Partnerschaft betrifft Clavister, einen schwedischen Spezialisten für Netzwerkprodukte und Firewalls, mit dessen Next Generation Firewalls Allnet den SMB-Markt abdecken will. Die zweite Partnerschaft ist Allnet Schweiz mit Keydentity, einem Hersteller von Authentifizierungslösungen eingegangen. Das deutsche Unternehmen ist laut Andreas Zenk "der erste Anbieter einer Multi-Faktor-Authentifizierung, der das Thema einfach und unkompliziert macht, obwohl es eine höchst skalierbare Lösung ohne Hintertüren ist." (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER