Vertriebsflash: Der Lauteste ist der Schwächste

Vertriebsflash: Der Lauteste ist der Schwächste

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2010/12 – Seite 2
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
Was mich betrifft, so gehe ich ganz bewusst kaum noch an Szeneveranstaltungen und meide wenn möglich Lokale, wo ich weiss, dass sie häufig von IT-Mitarbeitern besucht werden. Persönlich geht es mir dabei auch darum, jene Personen in der Öffentlichkeit zu schützen, für die ein zufälliges Zusammentreffen mit mir unvorteilhaft oder zumindest sehr peinlich werden könnte. Belustigt erinnere ich mich in diesem Zusammenhang an folgende Situation: Da sassen in einem Zürcher Inlokal am Nachbars­tisch ein mir bestens bekannter Verkaufschef zusammen mit seinem mir nicht weniger bekannten Mitarbeiter. Was beide voneinander nicht wussten war, dass sie schnellstmöglich das Unternehmen verlassen wollten und mir dabei mehrfach eingebläut hatten, dass keinesfalls publik werden dürfe, dass sie aktiv auf Jobsuche waren.
Ein starkes Netzwerk zu besitzen und dieses aktiv zu pflegen, ist wichtig und sinnvoll. In schwierigen Situationen, wie beispielsweise einem Jobverlust, können die so gewonnenen Kontakte helfen, wieder einen neuen Job zu finden. Doch aufgepasst: Jemand, der innerhalb der IT-Szene sehr bekannt ist, der sollte bei öffentlichen Anlässen peinlichst darauf achten, nicht ins Fettnäpfchen zu treten. Denn bei solchen Leuten wirken sich einmal publik gemachte Schwächen in der Regel fatal aus, wird doch der hohe Bekanntheitsgrad auf einmal für sie selbst zum Bumerang.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER