Logitech vermeldet weniger Umsatz und Gewinn
Quelle: Logitech

Logitech vermeldet weniger Umsatz und Gewinn

Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn muss Logitech im ersten Quartal des Fiskaljahres 2024 einen Rückgang verbuchen. Trotzdem hebt der Schweizer Peripheriegerätehersteller seine Prognose für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres etwas an.
25. Juli 2023

     

Logitech hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2024 einen Umsatz von 974,5 Millionen Dollar erwirtschaftet – 16 Prozent weniger als noch in der entsprechenden Vorjahresperiode. Zudem vermeldet der Schweizer Peripheriegerätehersteller einen operativen Gewinn (GAAP) von 78,4 Millionen Dollar und somit 32 Prozent weniger als noch vor einem Jahr. Der Gewinn pro Aktie beträgt entsprechend 0,39 Dollar und somit 12 Prozent weniger als im ersten Quartal 2023. Und der Nettogewinn beläuft sich auf 62,7 Millionen Dollar, während er sich im entsprechenden Vorjahresquartal noch auf 100,8 Millionen Dollar belief.


"Die Märkte sind noch immer herausfordernd, entsprechend bin ich stolz auf das, was unsere Teams im ersten Quartal erreicht haben", so Guy Gecht, Interims-CEO von Logitech. Und Logitech-CFO Charles Boynton ergänzt: "Dieses solide erste Quartal zeigt den stetigen Fortschritt, den wir bei vielen wichtigen Kennzahlen machen. Wir können ein weiteres Quartal mit reduzierten Lagerbeständen und Betriebskosten verbuchen, während wir weiterhin eine starke Cash-Generierung erzielen und unsere Bilanz weiter stärken."

Für das erste Halbjahr 2024 hebt Logitech seine ursprüngliche Prognose entsprechend leicht an. Statt der bislang erwarteten 1,8 bis 1,9 Milliarden Dollar Umsatz, rechnet man neu damit, dass zwischen 1,875 und 1,975 Milliarden Dollar umgesetzt werden. Entsprechend reduziert sich der Umsatzrückgang von 22 bis 18 Prozent auf 19 bis 14 Prozent. Für das gesamte Fiskaljahr 2024 erwartet Logitech derweil einen Umsatz zwischen 3,8 und 4 Milliarden Dollar, was 16 bis 12 Prozent weniger sind als noch 2023. (abr)



Weitere Artikel zum Thema

Logitech übernimmt finnischen Konsolenhersteller Loupedeck

18. Juli 2023 - Logitech kauft den Zubehöranbieter Loupedeck. Der finnische Hersteller ist vor allem für seine individualisierbaren Konsolen für Content Creator und Streamer bekannt.

Update: Wechsel an der Spitze von Logitech Schweiz

5. Juli 2023 - Turan Ercin (Bild), der seit Herbst 2020 als Managing Director Switzerland bei Logitech tätig war, hat sein Amt abgegeben. Aktuell wird die Schweizer Ländergesellschaft von Mustafa Uyar geführt.

Logitech-CEO Bracken Darrell tritt zurück

14. Juni 2023 - Logitech verliert seinen langjährigen CEO. Bis ein Nachfolger für Bracken Darrell (Bild) gefunden ist, übernimmt Verwaltungsratsmitglied Guy Gecht seine Aufgaben.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER