Samsung rollt Self-Repair-Programm in Europa aus
Quelle: Samsung

Samsung rollt Self-Repair-Programm in Europa aus

Nachdem Samsung in den USA ein Reparaturprogramm für Smartphones und Laptops etabliert hat, wird das Programm nun auch in Europa ausgerollt. Die Schweiz ist zwar noch nicht offiziell Teil des Programms, bestellen kann man sich die nötigen Teile hier dennoch schon.
21. Juni 2023

     

Wie viele andere Hersteller arbeitet auch Samsung daran, seine Geräte besser reparierbar zu machen. So lancierte das Unternehmen jüngst einen Self-Repair-Service, dank dem Nutzer eine Auswahl an Galaxy-Smartphones und -Laptops eigenhändig flicken können. Das Reparaturprogramm ist in seiner ersten Version damit für die Modelle Samsung Galaxy S20, S21 und S22 sowie für das Galaxy Book Pro und Galaxy Book Pro 360 verfügbar. Nutzer sollen so laut Samsung einfachen Zugang zu Informationen, Werkzeugen und Samsung-Originalteilen bekommen und mit verfügbaren Reparatur-Kits ihre Geräte selbst flicken zu können.


Bei den Smartphones können damit eigenhändig das Display, die Glasrückseite und die Ladeanschlüsse ausgetauscht werden; bei den beiden Laptop-Modellen sind Gehäusevorderseite, die Gehäuserückseite, das Display, der Akku, das Touchpad, die Power-Taste mit Fingerabdrucksensor und die Gummifüsse austauschbar.
Das Reparaturprogramm wurde vorläufig nur für eine bestimmte Auswahl an Ländern verfügbar gemacht, die Schweiz ist vorläufig nicht offiziell darunter. Nach dem Rollout in den USA weitet Samsung das Programm nun auf Deutschland, Belgien, Frankreich, Italien, Niederlande, Polen, Spanien, Schweden und das Vereinigte Königreich aus. Bezogen werden die Reparatur-Kits und Ersatzteile aber über den Ersatzteil-Fachhändler und Samsungs-Distributor ASWO, über den man auch in der Schweiz die notwendigen Teile bestellen kann.


Mehr Infos zum Self-Repair-Programm gibt es hier. (win)


Weitere Artikel zum Thema

Surface-Ersatzteile neu via Microsoft Store erhältlich

16. Juni 2023 - Microsoft bietet technisch versierten Surface-Besitzern neu Ersatzteile an, um die Geräte selber zu reparieren. Vorläufig bleibt das Angebot allerdings auf die USA, Kanada und Frankreich beschränkt.

EU besiegelt das Ende von fest verklebten Akkus

16. Juni 2023 - Im Sinne des Konsumenten- und Umweltschutzes untersagt die EU künftig fest verklebte Batterien oder Komponenten in Geräten. Damit dürften viele Computer und Smartphones einfacher zu reparieren werden.

Smartphone-Markt in Westeuropa mit deutlichem Einbruch

25. Mai 2023 - Der Smartphone-Markt in Westeuropa ist im ersten Quartal 2023 um 13 Prozent geschrumpft. Samsung, Apple und Xiaomi sind die drei grössten Player auf dem hiesigen Markt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER