EU will Chip-Produktion mit Milliarden-Investitionen fördern
Quelle: Depositphotos

EU will Chip-Produktion mit Milliarden-Investitionen fördern

Die EU will unabhängiger von der Halbleiter-Produktion in China und den USA werden und hat zu diesem Zweck ein Investitionsprogramm im Umfang von über acht Milliarden Euro gesprochen.
9. Juni 2023

     

Die Europäische Union will bei der Halbleiter-Produktion unabhängiger von den marktführenden Produzentenländern China und USA werden und hat zu diesem Zweck ein Förderprogramm im Milliardenumfang genehmigt. EU-Kommissarin Margrethe Vestager betonte in ihrer Rede in Brüssel, dass sich Europas Bedarf an Chips im nächsten Jahrzehnt verdoppeln werden. Es gehe somit darum, neue Engpässe zu verhindern, indem die aktuelle Produktion erweitert wird. Dazu sollen hochmoderne Chips von der Grundlagenforschung bis zur Markteinführung entwickelt werden.


Für die Halbleiter-Produktion "Made in Europe" wurden Subventionen von 8,1 Milliarden Euro gesprochen. Die Kommission geht davon aus, dass die öffentlichen Ausgaben insgesamt 13,7 Milliarden an privaten Investitionen nach sich ziehen werden, so dass unter dem Strich fast 22 Milliarden Euro für die Chip-Förderung zusammenkommen. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

European Chips Act: So will die EU unabhängig von Chip-Riesen werden

19. April 2023 - Mit dem European Chips Act will die EU unabhängiger von der globalen Lieferkette für Halbleiter werden. Gleichzeitig sollen faire Arbeitsplätze geschaffen und umweltfreundliche Produktionsverfahren gefördert werden.

EU will einheimische Chip-Produktion fördern

24. November 2022 - Um die Abhängigkeit von anderen Ländern zu senken, möchte die EU auf heimischem Boden Chips und Halbleiter produzieren. Dafür sollen 45 Milliarden Euro bereitgestellt werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER