ICT-Berufsbildung Schweiz meldet 46 neue Security-Spezialisten
Quelle: ICT-Berufsbildung Schweiz

ICT-Berufsbildung Schweiz meldet 46 neue Security-Spezialisten

Von 78 insgesamt angetretenen Kandidatinnen und Kandidaten haben 42 den Fachausweis Cyber Security Specialist EFA und vier das Diplom ICT Security Specialist ED erhalten. An der Diplomfeier in Olten wurden auch die besten ethischen Hacker ausgezeichnet.
7. März 2023

     

Am 3. März konnte der Verband ICT-Berufsbildung Schweiz an einer Diplomfeier in Olten 42 Personen den Fachausweis als Cyber Security Specialist und vier weiteren frisch ausgebildeten Security-Fachkräften das Diplom als ICT Security Specialist überreichen. Die Jahrgangsbesten beider Abschlussvarianten und die besten ethischen Hacker wurden zudem mit einem Preis ausgezeichnet. Aber längst nicht alle, die im November 2022 zur eidgenössischen Berufsprüfung Cyber Security Specialist EFA oder zur höheren Fachprüfung ICT Security Specialist ED angetreten waren, haben die hohen Anforderungen erfüllt und die Prüfung bestanden – insgesamt wollten 78 Personen ein Zertifikat erlangen.


ICT-Berufsbildung Schweiz betont das hohe Niveau der Prüfungen: "Mit einer Einstufung im nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) auf Niveau 6 (Cyber Security Specialist EFA) und 7 (ICT Security Expert ED) befinden sich beide Abschlüsse auf einem sehr hohen Level: Im internationalen Vergleich entspricht dies dem Anforderungsniveau eines Bachelor- bzw. Masterabschlusses."
Am besten bei der Prüfung zum ICT Security Specialist ED hat mit einer Gesamtnote von 5.1 Michael Somma aus Liechtenstein (im Bild rechts) abgeschnitten. Beim Cyber Security Specialist EFA heisst der Jahresbeste Manuel Bürge aus dem Kanton Schwyz (links), ebenfalls mit Gesamtnote 5.1. Beide erhielten neben dem Fachausweis beziehungsweise Diplom einen Preis für ihre ausgezeichneten Leistungen.

Erstmals hat ICT-Berufsbildung Schweiz auch das beste Resultat im praktischen Teil der Berufsprüfung Cyber Security Specialist EFA separat gewürdigt: Im Hacking Lab mussten die Kandidatinnen und Kandidaten Challenges bezüglich Prävention, Erkennung und Bewältigung von Sicherheitsvorfällen meistern. In dieser Disziplin obsiegten Manuel Bürge und Silvan Sturzenegger (SG, mittig im Bild) mit je einer Note von 5.5. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

ICT-Berufsbildung Schweiz wächst um Bankiervereinigung und Versicherungsverband

17. Januar 2023 - ICT-Berufsbildung Schweiz gewinnt mit der Schweizerischen Bankiervereinigung und dem Schweizerischen Versicherungsverband zwei neue Mitglieder. Gemeinsam möchte man die Ausbildung von ICT-Fachkräften fördern.

ICT-Berufsbildung verleiht die 2022er-Awards

31. Oktober 2022 - Über Awards und Ehrungen, die an der ICT Award Night von ICT-Berufsbildung verliehen wurden, können sich eine Reihe von Ausbildungsbetrieben, Lernenden und Informatikern mit EFZ-Abschluss sowie der beste ICT-Berufsbildner freuen.

ICT-Berufsbildung mit neuer Verbandsausrichtung

4. Oktober 2021 - Der Verband ICT-Berufsbildung Schweiz will sich als Kompetenzzentrum für die Digitalisierung der Berufsbildung etablieren. Parallel zur neuen strategischen Ausrichtung wurde auch die Website generalüberholt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER