Red Hat startet Partnerinitiative für Automation von IT-Prozessen
Quelle: Depositphotos

Red Hat startet Partnerinitiative für Automation von IT-Prozessen

Mit einer Initiative namens Leading with Automation will Red Hat seine Partner dabei unterstützen, Automatisierungslösungen bei deren Kunden schneller und besser implementieren zu können.
17. Oktober 2022

     

Der Open-Source-Spezialist Red Hat lanciert eine Initiative namens Leading with Automation für die gesamte EMEA-Region. Im Rahmen derer sollen Partner unterstützt werden, welche die Red Hat Ansible Automation Platform bei ihren Unternehmenskunden implementieren und betreiben. Dank der Initiative sollen diese Partner ermächtigt werden, die Red-Hat-Lösungen zum Automatisieren von IT-Prozessen schneller und zufriedenstellender bereitstellen zu können.


Teil der Initiative sind die offizielle Anerkennung als Automation-Plattform-Spezialist mit offizieller Plakette von Red Hat, bessere Margen, Zugang zu Hilfsmitteln und Veranstaltungen. Prominentester Partner in der Schweiz ist Swisscom und Georg Schlüter, Produktmanager beim Swisscom, kommentiert: "Die Red Hat Ansible Automation Platform, die zusammen mit Beratungsdienstleistungen angeboten wird, ist die Grundlage unseres Serviceportfolios der nächsten Generation. Leading with Automation ist das fehlende Puzzlestück, um die digitale Transformation unserer Kunden zu beschleunigen." (win)



Weitere Artikel zum Thema

Red Hat Openstack Platform 17 zielt auf Service Provider

3. Oktober 2022 - Mit der neuen Version 17 der Red Hat Openstack Platform sollen Service Provider ihre 4G- und 5G-Netzwerke einfacher aufbauen, ausrollen und skalieren können.

Dell und Red Hat erweitern Partnerschaft

20. September 2022 - Dell und Red Hat erweitern ihre langjährige strategische Partnerschaft und möchten gemeinsam das Deployment und Management von containerisierten On-premise-Infrastrukturen vereinfachen.

Erneuter CEO-Wechsel bei Red Hat

14. Juli 2022 - Der langjährige Red-Hat-Mitarbeiter Matt Hicks (Bild) wird zum CEO der IBM-Tochter ernannt. Er löst damit Paul Cormier ab, der dem Unternehmen als Vorstandsvorsitzender und Berater aber weiterhin erhalten bleibt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER