Samsung investiert Milliarden in neue Chipfabrik

Samsung investiert Milliarden in neue Chipfabrik

(Quelle: Business Wire)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. August 2022 - Um seine Führungsposition in der Chiptechnologie auszubauen, baut Samsung südlich von Seoul eine neue Forschungs- und Entwicklungseinrichtung. Rund 15 Milliarden Dollar soll das Projekt kosten.
Samsung vollführte am Freitag den Spatenstich für eine neue Halbleiter-Forschungs- und Entwicklungseinrichtung in Südkorea. Der Komplex entsteht in Giheung, südlich von der Hauptstadt Seoul, und soll die Führungsposition von Samsung in der Chiptechnologie ausbauen. Laut eigenen Angaben werde sich die neue Einrichtung vornehmlich mit der Forschung an Geräten und Prozessen der nächsten Generation für Speicher- und Systemchips befassen sowie die Entwicklung neuer Technologien auf der Grundlage einer langfristigen Roadmap leiten. Für den Erfolg der fortschrittlichen Einrichtung plant Samsung bis 2028 Ausgaben in der Höhe von 20 Billionen Won (15 Milliarden Dollar) zu tätigen.

Der Spatenstich wurde vom Unternehmen ausgiebig gefeiert. An der Zeremonie nahmen unter anderen der stellvertretende Vorsitzende von Samsung, Jay Y. Lee, und weitere hochrangige Führungskräfte teil. Von deren Seite hiess es in einer öffentlichen Stellungnahme zum neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum: "Wir müssen unsere Tradition fortsetzen, vorausschauend zu investieren und den Schwerpunkt auf Technologie zu legen." (rf)

Weitere Artikel zum Thema

Qualcomm plant Wiedereinstieg in den Servermarkt
22. August 2022 - Mit neuen Chips will Qualcomm laut unbestätigten Meldungen wieder in den Servermarkt einsteigen. Amazon soll bereits Interesse signalisiert haben.
Micron investiert 40 Milliarden Dollar in US-Speicherchipfabrik
10. August 2022 - Mit der bisher grössten Investition in die Herstellung von Memory-Chips will Micron Technology den US-Anteil der weltweiten Produktion von derzeit 2 auf 10 Prozent steigern.
Bosch investiert Milliarden in Halbleitergeschäft
14. Juli 2022 - Bis 2026 will Bosch 3 Milliarden Euro in sein Halbleitergeschäft investieren und sich damit für die unvermindert wachsende Chip-Nachfrage wappen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER