Aktienrückkauf über 100 Millionen Euro: Also-Aktie laut CEO unterbewertet

Aktienrückkauf über 100 Millionen Euro: Also-Aktie laut CEO unterbewertet

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. August 2022 - Also will eigene Aktien im Wert von 100 Millionen Euro zurückkaufen. Der Zeitpunkt scheint gut zu sein, denn die Aktie ist laut dem Also-Chef unterbewertet.
Aktienrückkauf über 100 Millionen Euro: Also-Aktie laut CEO unterbewertet
(Quelle: Also)
Der Distributor Also will einen beachtlichen Teil seiner Aktien in einer Rückkaufaktion zurückholen und sich damit finanziellen Freiraum schaffen, wie das Unternehmen in einer Ad-hoc-Mitteilung verkündet. Die Aktion soll sowohl für mehr liquide Mittel sorgen sowie einen langfristigen Anreiz für das Management schaffen, die Aktien sollen also für sogenannte Treasury-Zwecke verwendet werden. Ab dem 10. August will man somit zu Marktpreisen ein Volumen im Wert von 100 Millionen Euro rückkaufen – nach heutiger Bewertung etwa 5 Prozent der Marktkapitalisierung.

Gustavo Möller-Hergt, CEO von Also, kommentiert: "Mit unserem umfassenden Ökosystem und unserer Integrationsstärke haben wir ein ausgezeichnetes Wachstumspotential für die Zukunft geschaffen. Vor dem Hintergrund der erfolgreichen Transformation vom Distributor zum Technologie-Anbieter ist die Aktie derzeit unterbewertet, dies entspricht auch der aktuellen Einschätzung aller beobachtenden Analysten." (win)

Weitere Artikel zum Thema

Driton Deda wird Chief Customer Officer bei Also Schweiz
26. Juli 2022 - Seit sechs Jahren für Also Schweiz tätig, zuletzt als Head of Digital Commerce, übernimmt Driton Deda (Bild) per 1. August 2022 die Position des Chief Customer Officer und damit die Verantwortung für die Weiterentwicklung des Unternehmens.
Also mit leichtem Umsatzrückgang und markantem Gewinnplus
20. Juli 2022 - Insgesamt lag der Umsatz von Also im ersten Halbjahr 2022 praktisch auf Vorjahresniveau. Den Gewinn konnte der Konzern dagegen deutlich steigern.
Also kooperiert in der Schweiz mit Insys Icom
28. Juni 2022 - Distributor Also weitet die bestehende Kooperation mit Insys Icom, einem Experten für industrielle Datenkommunikation und IoT-Projekte per Fernwartung, unter anderem auf die Schweiz aus.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER