Sunrise mit stabilem Umsatz und Gewinn

Sunrise mit stabilem Umsatz und Gewinn

(Quelle: Sunrise UPC)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. Juli 2022 - Im zweiten Quartal entwickelten sich die Umsätze bei Sunrise leicht rückläufig, während man beim Gewinn marginal zulegen konnte. Deutlich dazugewinnen konnte man derweil bei den Mobile-Abos.
Sunrise hat die Geschäftszahlen für das zweite Quartal veröffentlicht und spricht selbst von einem soliden Ergebnis. Die Einnahmen stagnierten im Berichtsquartal bei 739,1 Millionen Franken. Positiv entwickelte sich die Umsätze mit Privatkunden im Mobilbereich, wo ein Plus von 3,6 Prozent auf 295,5 Millionen Franken verzeichnet wurde, während sich die Einnahmen im Segment Privatkunden Festnetz um 4,6 Prozent auf gut 304 Millionen Franken verringerten. Dazugewinnen konnte der Telcokonzern auch im B2B-Umfeld, wo die Einnahmen um 1,8 Prozent auf gut 136 Millionen Franken gesteigert werden konnten. Unter dem Strich wies Sunrise einen Gewinn (EBITDA) von 266,9 Millionen Franken aus, womit man das Vorjahresergebnis um 0,5 Prozent übertraf.

Positiv entwickelte sich auch die Zahl der Mobile-Postpaid-Abos, hier wurde ein Nettozuwachs 47'300 Abos registriert. Im Breitband-Bereich wurde derweil ein Rückgang von 2000 Abos registriert, was dem schrittweisen Abbau der Markte UPC zugeschrieben wird. Unter dem Strich stieg die Zahl der Breitband, TV- und Mobile-Verträge um 57'800 an.

"Wir geben im hart umkämpften Markt weiterhin den Ton an und haben im zweiten Quartal neue Initiativen lanciert, um unser kommerzielles Momentum fortzusetzen. Wir haben unseren bisher wichtigsten Meilenstein bei der Integration erreicht, indem wir unsere Marke erneuert und Sunrise als Hauptmarke verankert haben", kommentiert Sunrise-CEO André Kraus das Quartalsergebnis. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Salt als bester B2B-Mobilfunkanbieter gekürt
28. Juli 2022 - In einem Test der B2B-Mobilfunkanbieter Digital Republic, Digitec Connect, Quickline, Salt, Sunrise und Swisscom konnte sich Salt die beste Note abholen.
Peoplefone, Sipcall, Sunrise und Swisscom am runden Tisch
13. Juli 2022 - "Swiss IT Reseller" hat Patrick Gmür (Sipcall), Felix Ruppanner (Peoplefone), Robert Wigger (Sunrise) sowie Roman Del Medico (Swisscom, v.l.n.r.) zum Roundtable geladen und mit ihnen übers Partnergeschäft gesprochen.
Sunrise brandet Business-Portfolio neu und überarbeitet Mobile-Portfolio
14. Juni 2022 - Der Geschäftskundenbereich von Sunrise tritt im Rahmen des Rebrandings neu mit dem Zusatz Business auf. Zudem hat der Telco an seinem Mobile-Portfolio geschraubt. Neu werden sechs Tarifmodelle sowie verschiedene Optionen für mehr Flexibilität – auch für Start-ups und KMU – geboten. Und mit Enterprise Mobility Management lassen sich künftig alle Geräte eines Unternehmens zentral verwalten.
Sunrise UPC im ersten Quartal gewachsen
11. Mai 2022 - Wachstum bei Kundenzahl, Umsatz und EBITDA: Sunrise-CEO André Krause (Bild) ist zufrieden mit den ersten drei Monaten 2022 und will die Integration von Sunrise und UPC weiter vorantreiben.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER