Aktienrückkauf bei Mobilezone

Aktienrückkauf bei Mobilezone

(Quelle: Mobilezone)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. Juni 2022 - Mobilezone hat ein Aktienrückkaufprogramm im Umfang von maximal 45 Millionen Franken über die Laufzeit 2022 bis Mitte 2025 angekündigt.
Der Schweizer Smartphone-Retailer Mobilezone hat angekündigt, im Rahmen seine Ausschüttungsstrategie neben attraktiver Dividendenausschüttungen auch überschüssiges Kapital an die Aktionäre zurückführen zu wollen. Aus diesem Grund wurde ein Aktienrückkaufprogramm im Umfang von maximal 45 Millionen Franken angekündigt, welches von 2022 bis Mitte 2025 laufen soll. Die erste Tranche dieses Programms soll voraussichtlich unmittelbar nach Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2022 starten und ein Volumen von maximal 12 Millionen Franken haben.

Finanziert wird das Aktienrückkaufprogramm durch Free Cash Flows. Mobilezone erklärt: "Das neue Aktienrückkaufprogramm unterstreicht das Vertrauen von Mobilezone, auch weiterhin einen hohen Cash Flow zu erwirtschaften. Mobilezone verfolgt nach wie vor eine konservative Finanzierungspolitik und geht davon aus, auch zukünftig über ausreichende Finanzmittel und eine solide Bilanzstruktur zu besitzen, um betriebliche Investitionen sowie allenfalls wertschaffende ergänzende Akquisitionen zu tätigen." Zur Dividendenpolitik erklärt das Unternehmen, dass der VR beabsichtige, an der bisherigen Linie festzuhalten und 60 bis 75 Prozent des Reingewinns in Form von Dividenden an die Aktionäre auszuschütten sowie überschüssiges Kapital via Sonderdividende oder Aktienrückkäufe an die Aktionäre zurück zu führen. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Mobilezone mit 65 Prozent mehr Gewinn
11. März 2022 - Mobilezone konnte den Gewinn im Geschäftsjahr 2021 markant steigern und liegt damit auch deutlich über dem Ergebnis des Vorpandemiejahres. Die Aktionäre profitieren in der Folge von einer Dividendenerhöhung.
Mobilezone will rückgekaufte Aktien vernichten
7. Februar 2022 - Mobilezone hat gleich zwei Ankündigungen zu machen: Zum einen wurde per 3. Februar ein Aktienrückkaufprogramm zum Abschluss gebracht. Zum anderen wurde Globus als Kunde gewonnen.
Sesselrücken in der Mobilezone-Geschäftsleitung
10. Dezember 2021 - Die Schweizer Geschäftsleitung von Mobilezone wird verstärkt durch Ruben Lehmann (im Bild). In Deutschland verlässt derweil Jens Barth die Unternehmensleitung, während Matthias Sieg und Sascha Hancke neu dazustossen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER