Schweizer Hologramm-Spezialist sichert sich Finanzspritze von 4,6 Millionen Euro

Schweizer Hologramm-Spezialist sichert sich Finanzspritze von 4,6 Millionen Euro

(Quelle: Pixabay/stux)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. Juni 2022 - Im Rahmen einer Finanzierungsrunde hat das Schweizer Start-up Imverse 4,6 Millionen Euro gesammelt. Das Geld soll unter anderem zur Weiterentwicklung der eigenen Plattform verwendet werden. Diese ermöglicht die Echtzeit-Übertragung mehrerer Hologramme.
Imverse hat eine Finanzierungsrunde abgeschlossen. Angeführt wurde diese von Ariel Lüdis Hammer Team, ebenfalls investiert haben Logitech und HTC. Insgesamt sind auf diesem Weg 4,6 Millionen Euro zusammengekommen, wie einem Bericht der Plattform "EU-Startups" zu entnehmen ist. Das Geld soll dazu eingesetzt werden, die Plattform weiterzuentwickeln und das Team auszubauen, um das Produkt global zu vermarkten.

Das Start-up, das 2017 von Javier Bello Ruiz, CEO des Unternehmens, und Robin Mange, CTO, gegründet wurde, hat sich auf das Erfassen, Rendern und Streamen mehrerer Hologramme in Echtzeit spezialisiert. Zu diesem Zweck hat Imverse eine Voxel Graphics Engine entwickelt. Diese soll 3D-Übertragungen von Menschen ermöglichen, ohne Industriekameras oder leistungsfähiges Computerzubehör zu Hilfe ziehen zu müssen. Damit soll sich die Technologie unter anderem für Videokonferenzen, zu Schulungszwecken oder für das Metaverse eigenen. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Schweizer Startup Index hilft bei der Kundensuche
21. Februar 2022 - Mit dem Verzeichnis Startup Index will Fasoon Schweizer Start-ups zu mehr Sichtbarkeit verhelfen und sie mit möglichen Kunden verbinden.
Axa Schweiz übernimmt Mehrheit an Silenccio
22. Dezember 2021 - Axa Schweiz gibt die Übernahme der Zweidrittelsmehrheit von Silenccio bekannt. Das Start-up hat sich auf den Schutz vor Online-Bedrohungen spezialisiert.
Ringier investiert in Virtusan
17. Dezember 2021 - Der Medienkonzern Ringier streckt die Fühler erneut in Richtung Healthcare aus und investiert eine nicht genannte Summe ins Luzerner Start-up Virtusan.
1 Million Franken für E-Health-Start-up Evismo
15. September 2021 - Das 2018 gegründete Zürcher E-Health-Start-up Evismo schliesst seine Seed-Finanzierungsrunde mit 1 Million Franken ab.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER