Rückläufiger PC-Markt in Westeuropa

Rückläufiger PC-Markt in Westeuropa

(Quelle: HP)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. Mai 2022 - Versorgungsengpässe und geopolitische Spannungen haben dazu geführt, dass in Westeuropa im ersten Quartal 2022 3 Prozent weniger PCs verkauft wurden. Der Tablet-Markt brach derweil gar um 22 Prozent ein.
Im ersten Quartal 2022 wurden in Westeuropa insgesamt 15,8 Millionen PCs – sprich Desktops, Notebooks und Workstations – verkauft, wie die Analysten von Canalys melden. Dies entspricht im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal einem Minus von 3 Prozent. Begründet wird dieser Rückgang mit Versorgungsengpässen, der Rezession und den zunehmenden geopolitischen Spannungen. Nichtsdestotrotz bewegen sich die Absatzzahlen aber nach wie vor über dem Vor-Pandemie-Level. Zudem machen Commercial-Geräte beinahe 60 Prozent aller Verkäufe aus.

Angeführt wird der westeuropäische PC-Markt weiterhin von Lenovo, das in dieser Region 4,1 Millionen Rechner verkaufte und auf einen Marktanteil von 26 Prozent kommt. Nur knapp dahinter folgt auf dem zweiten Platz HP, das 3,9 Millionen Geräte absetzte und 25 Prozent Marktanteil hält. Rang drei geht an Dell, gefolgt von Apple und Acer.

Für den Tablet-Markt in Westeuropa bilanziert Canalys derweil das dritte rückläufige Quartal in Folge. So reduzierten sich die Verkäufe im ersten Quartal 2022 um 22 Prozent auf 6,5 Millionen Einheiten. "Die Tablet-Nachfrage hat ihren Höhepunkt überschritten. Die Tablet-Dichte im Consumer-Segment hat während der Pandemie rasant zugenommen und der Markt ist hier stark gesättigt", so Canalys-Analyst Trang Pham. Dies hat dazu geführt, dass im ersten Jahresviertel 2022 fast alle Anbieter beim Tablet-Absatz einen Rückgang verbuchen mussten – auch Marktführer Apple, der bislang konstant über der allgemeinen Marktentwicklung performte. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

PC-Markt schrumpft, Apple und Dell legen zu
2. Mai 2022 - Während die Zahl der ausgelieferten PCs im ersten Quartal 2022 gegenüber Vorjahr um 4,3 Prozent gesunken ist, können Apple und Dell um 8 beziehungsweise 1 Prozent zulegen. Marktführer bleibt Lenovo.
Chromebooks lassen PC-Markt im Q1 einbrechen
14. April 2022 - Der weltweite PC-Markt muss im Vergleich zum starken ersten Quartal 2021 ein Minus von 7,3 Prozent hinnehmen. Schuld am Rückgang sind unter anderem die schwache Performance von Chromebooks sowie der Ukrainekrieg.
Weltweite PC-Verkäufe sinken im ersten Quartal 2022
12. April 2022 - Der globale PC-Markt ist gut ins neue Jahr gestartet und konnte im ersten Quartal bezüglich Umsatz um 15 Prozent zulegen. Im Jahresvergleich resultiert bei den Auslieferungen jedoch ein Minus von 3 Prozent, wobei der Umsatz gleichzeitig auf 70 Milliarden US-Dollar anstieg.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER