Intel stellt alle 28 Prozessoren der 12. Core-Generation vor
Quelle: Intel

Intel stellt alle 28 Prozessoren der 12. Core-Generation vor

Intel hat das komplette Line-up der 12. Generation an Core-Prozessoren vorgestellt, die unter dem Namen Alder Lake laufen. Insgesamt besteht die Familie aus drei Serien und 28 CPUs.
24. Februar 2022

     

Nachdem Intel erste Prozessoren der 12. Core-Generation Alder Lake bereits an der CES vorgestellt hatte ("Swiss IT Magazine" berichtete), folgt nun die Lancierung der gesamten Familie. Diese besteht aus der H-, der P- und der U-Serie und umfasst insgesamt 28 Prozessoren. Die H-Serie mit einer Leistungsaufnahme von 45 W besteht dabei aus den leistungsfähigsten Chips und richtet sich an Enthusiasten. Die neu eingeführte P-Serie mit einer Leistungsaufnahme von 28 W soll dünne und leichte Geräte ermöglichen, die gleichzeitig performant sind, während die U-Serie wie gehabt besonders stromsparend sein soll. Hier gibt es Chips mit einer Leistungsaufnahme von 15 W sowie solche mit 9 W. Wie die bereits vorgestellte H-Serie kommen auch die P- und die U-Serie sowohl mit Performance- wie auch mit Effizienz-Kernen (je nach Modell bis zu total 14), welche jeweils die Leistung beziehungsweise die Akkulebensdauer optimieren sollen. Bezüglich Performance verspricht Intel bis zu 70 Prozent mehr Multi-Thread-Leistung im Vergleich zur 11. Core-Generation. Allen Chips gemeinsam ist Intels Xe-Grafik (mit jeweils zwischen 48 und 96 EU), die von den Notebook-Herstellern um eine dedizierte GPU ergänzt werden kann. Ebenfalls geboten wird mit Alder Lake Support für DDR5/LPDDR5 und DDR4/LPDDR4, integrierter WiFi-6E-Support und Thunderbolt 4.
Die H-Serie besteht aus Total acht CPUs – je drei i5-und i7-Modellen und zwei i9-Chips mit einer maximalen Taktfrequenz von 5 GHz. Die P-Serie setzt sich zusammen aus einem i3-, zwei i5- und drei i7-Chips mit je nach Modell 10 bis 14 Kernen und Turbo-Taktraten zwischen 4,4 und 4,8 GHz. Die U-Serie mit 15 W umfasst je ein Pentium- und ein Celeron-Modell mit jeweils 5 Kernen sowie eine i3-Ausführung mit 6 Kernen und je zwei i5- und i7-Modellen mit je 10 Kernen. Die U-Serie mit 9 W schliesslich beinhalltet ebenfalls eine Pentium- und eine Celeron-Ausführung sowie eine i3-Ausführung und je zwei i5- und i7-Modelle (siehe Übersicht in der Bildergalerie).


Laut Intel werden erste Rechner mit der 12. Generation Core-CPUs noch im März erscheinen. Im Laufe des Jahres sollen nicht weniger als 250 Notebooks mit Alder-Lake-Prozessoren sämtlicher namhaften Hersteller auf den Markt kommen. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Intel investiert 20 Milliarden Dollar in US-Chip-Fertigung

22. Januar 2022 - Intel will bei der Chip-Fertigung wieder die Führung übernehmen und investiert 20 Milliarden Dollar in neue Produktionsanlagen, die 2025 im US-Bundesstaat Ohio den Betrieb aufnehmen werden.

Prozessor-Marktanteil von AMD nimmt zu

9. November 2021 - AMD erzielte laut Daten von Mercury Research im dritten Quartal 2021 den zweithöchsten Marktanteil bei x86-Prozessoren in der Unternehmensgeschichte. Besonders bei Chips für Server und Mobilrechner konnte der Intel-Konkurrent zulegen.

Intel stellt erste Alder-Lake-Desktop-CPUs vor

29. Oktober 2021 - Am 4. November wird Intel die ersten CPUs der Baureihe Alder Lake auf den Markt bringen. Den Start machen sechs CPUs für den Desktop mit bis zu 5,1 GHz Taktfrequenz.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER