Pidas konzentriert sich auf IT-Support
Quelle: Pidas

Pidas konzentriert sich auf IT-Support

IT-Support für Unternehmen ab 1000 Mitarbeitende soll wieder zum Kerngeschäft von Pidas werden. Auf Basis einer Kombination von technischer Intelligenz und menschlicher Empathie will das Unternehmen weiter wachsen und hochwertigen Support aus der Schweiz zu konkurrenzfähigen Konditionen anbieten.
2. Februar 2022

     

Seit 1987 ist IT-Support ein Kernthema beim IT-Dienstleister Pidas. In der Zwischenzeit sind weitere Geschätsfelder hinzugekommen, nun will sich Pidas wieder primär auf Support konzentrieren und dabei "Wow-Erlebnisse" vermitteln, wie CEO Frédéric Monard festhält: "Wir sind sozusagen 'born to support'. Der Fokus auf den IT-Enduser-Support ist für uns daher ein 'Back to the Future', da wir unsere Herkunft mit zukunftsweisender Technologie in einem Gesamtkonzept vereinen."

Pidas will dies mit einen neuen Auftritt – siehe Bild – und am Beispiel der integrierten Gesamtlösung Next zeigen, die für mehr Effizienz im Support sorgen soll und auf dem Zusammenspiel zwischen Chatbot, Support Champions und dem intelligenten IT-Automaten Cora basiert. Next ist laut Monard vom Markt sehr gut aufgenommen worden. Für Pidas selbst ermöglicht Next, IT-Support aus der Schweiz zu konkurrenzfähigen Preisen anzubieten und Kunden zurückzugewinnen, die den Support zum Beispiel nach Indien ausgelagert hatten. Das Unternehmen will auf dieser Basis weiter stark wachsen – bis in einem Jahr rechnet man bei Pidas mit einem Zuwachs von derzeit rund 400 auf 500 Mitarbeitende.


"Swiss IT Reseller" hat Frédéric Monard in Ausgabe 2022/1 zu den Neuerungen bei Pidas befragt. Im Artikel gibt der CEO ausführlich Auskunft, spricht über die angezielten Kundensegmente und schildert die Vorteile der Cora-Automaten. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

Pidas verstärkt Geschäftsleitung mit Martin Reischl und Pascal Wolf

30. September 2021 - Mit Martin Reischl (Bild links) und Pascal Wolf (rechts im Bild) wurden zwei Mitarbeiter aus den eigenen Reihen in das Managementteam von Pidas berufen.

Pidas baut neuen Geschäftsbereich Workplace Automation auf

19. Mai 2020 - Pidas investiert in einen neuen Geschäftsbereich rund um den IT-Automaten Cora. Geleitet wird die neue Business Unit Workplace Automation von Norbert Koch.

Cora automatisiert den Field-Support

16. Februar 2018 - Mit Cora will Pidas den IT-Field-Support revolutionieren und bringt den ersten quasi-intelligenten IT-Automaten seiner Art auf den Markt. Endanwender sollen sich damit etwa remote Notebooks aufsetzen, personalisieren und ausgeben lassen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER