Rekordquartal für Halbleiterfertiger TSMC

Rekordquartal für Halbleiterfertiger TSMC

(Quelle: TSMC)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. Januar 2022 - Die globale Chip-Nachfrage beschert dem taiwanesischen Halbleiterhersteller TSMC ein Rekordquartal. Umsatz wie Gewinn haben im jüngsten Quartal noch nie gesehene Höhen erreicht.
Der weltweit drittgrösste Halbleiterhersteller, TSMC, hat die Ergebnisse für das per 31. Dezember abgeschlossene Geschäftsquartal veröffentlicht und kann mit Rekordzahlen aufwarten. Der Umsatz kletterte um über 24 Prozent auf gut 15,7 Milliarden Dollar, was einem neuen Rekord entspricht. Auch beim Gewinn konnte der taiwanesische Chipriese massiv dazugewinnen und steigerte den Überschuss um über 16 Prozent auf gut 6 Milliarden Dollar, womit ebenfalls ein neuer Höchststand erreicht wurde. Mit den Ergebnissen wurden die von Refinitiv befragten Analystenschätzungen deutlich übertroffen.

Zuversichtlich gibt sich das Management auch, was die künftige Entwicklung anbelangt. So prognostiziert die Konzernspitze für das laufende erste Quartal einen Umsatz im Bereich von 16,6 bis 17,2 Milliarden Dollar, womit man über 30 Prozent über dem Vorjahresergebnis zu liegen käme. Generell gibt man sich angesichts der starken Halbleiter-Nachfrage optimistisch und peilt für die kommenden Jahr ein mittleres jährliches Umsatzwachstum zwischen 15 und 20 Prozent an.

Daneben hat TSMC auch angekündigt, im laufenden Jahr die Investitionen im Bereich von 40 bis 44 Milliarden Dollar hochzufahren. 2021 betrug das Investitionsvolumen noch 30 Milliarden Dollar. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

TSMC erzielt im dritten Quartal 2021 ein Plus von 16,3 Prozent
14. Oktober 2021 - TSMC hat die vorläufigen Ergebnisse für das Dritte Quartal des Geschäftsjahres 2021 publiziert und weist ein Umsatzplus von 16,3 Prozent aus.
TSMC sieht Deutschland als möglichen Standort für die erste europäische Chipfabrik
26. Juli 2021 - TSMC hat erklärt, dass es den Bau seiner ersten europäischen Halbleiterfabrik in Deutschland in Erwägung zieht, da sich das globale Rennen um die Onshore-Chipproduktion aufheizt.
TSMC produziert seine Chips ab 2024 auch in Arizona
19. Juli 2021 - TSCM will bis 2024 in Phoenix, Arizona eine neue Fabrik für die Chip-Produktion bauen. Diese soll rund 12 Milliarden US-Dollar kosten. Geplant war der Bau schon länger, nun ist der Startschuss gefallen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER