Das sind die wichtigsten aufstrebenden Technologien 2021

Das sind die wichtigsten aufstrebenden Technologien 2021

(Quelle: Gartner)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. August 2021 - Zu den wichtigsten aufstrebenden Technologien 2021 zählen laut dem Analystenhaus Gartner NFTs, Quantum ML, generative KI, homomorphe Verschlüsselung sowie zusammensetzbare Anwendungen und Netzwerke.
Die drei zentralen Themen des Hype Cycle for Emerging Technologies von Gartner 2021 sind: Vertrauen schaffen, Wachstum beschleunigen und den Wandel gestalten. Diese Themen werden gemäss dem Analystenhaus dazu bewegen, aufstrebende Technologien wie Non-Fungible Tokens (NFTs), Sovereign Cloud, Data Fabric, generative KI und Composable Networks zu erforschen und sich dadurch Wettbewerbsvorteile zu sichern, wie Gartner prognostiziert.

Der Hype Cycle for Emerging Technologies ist dabei nur einer von über 90 Hype Cycles von Gartner, die ein breites Spektrum von Innovationen, Technologien, Geschäftstrends und vertikalen Schlüsselindustrien abdecken. Allerdings sei er einzigartig, da er Erkenntnisse aus mehr als 1500 Technologien zu einer Reihe von aufstrebenden Technologien und Trends destilliert, die man "kennen muss und die in den nächsten fünf bis zehn Jahren ein hohes Mass an Wettbewerbsvorteilen versprechen", so Gartner weiter.

Vertrauen erfordere Sicherheit und Zuverlässigkeit, sei jedoch für den Aufbau von Innovationen als stabiler Kern und Grundlage für die IT essenziell. Diese Grundlage müsse daher zwangsläufig aus ausgeklügelten, wiederholbaren, bewährten und skalierbaren Arbeitsverfahren und Innovationen bestehen, so Gartner weiter.
Beispielsweise, so Gartner, wird der Markt für digitale und Cloud-Technologien und -Dienste derzeit von US-amerikanischen und asiatischen Anbietern dominiert. Infolgedessen speichern viele europäische Unternehmen ihre Daten in diesen Regionen, was zu politischem Unbehagen führt und Bedenken hinsichtlich der Beibehaltung der Datenkontrolle und der Einhaltung lokaler Vorschriften weckt. Um dies zu umgehen, könnten Länder eigene, souveräne Clouds einrichten, um digitale Souveränität und Datensouveränität zu erlangen, was wiederum rechtliche Voraussetzungen für die Anwendung von Datenschutzkontrollen, Residenzpflicht, Protektionismus und nachrichtendienstliche Ermittlungen schafft.

Zu den Technologien, die man im Auge behalten sollte, um Vertrauen zu schaffen, gehören laut den Gartner-Analysten souveräne Clouds, NFTs (Non Fungible Tokens), maschinenlesbare Gesetze, dezentrale Identität, dezentrale Finanzen, homomorphe Verschlüsselung, aktives Metadatenmanagement, Data Fabric, Echtzeit-Ereigniszentren und Kommunikationsanwendungen für Mitarbeiter.

Nachdem das vertrauenswürdige Kerngeschäft etabliert sei, können sich Unternehmen auf den zweiten essenziellen Punkt, Wachstum, fokussieren, so Gartner weiter: "Unternehmen sollten das technologische Risiko mit der Risikobereitschaft des Unternehmens abwägen, um sicherzustellen, dass die kurzfristigen Ziele erreichbar sind. Sobald der innovationsgeleitete Kern skaliert, kann das beschleunigte Wachstum die Bereitstellung und den Wert erweitern."

Um das Wachstum zu beschleunigen, sollten laut Gartner daher die folgenden Technologien erforscht werden: Multi-Experience, Industrie-Cloud, KI-gesteuerte Innovation, maschinelles Quantenlernen (ML), generative KI und digitale Menschen.

Als drittes elementares Thema nennt Gartner, wie bereits erwähnt, den (technologischen) Wandel. Dieser sei traditionell disruptiv und oft mit Chaos verbunden, "aber Unternehmen können Innovationen nutzen, um den Wandel zu gestalten und Ordnung in das Chaos zu bringen. Die Kunst besteht darin, die Anforderungen des Wandels zu antizipieren und sich automatisch darauf einzustellen", so das Analystenhaus.

So würden beispielsweise kompositionsfähige Geschäftsanwendungen eine bessere Anpassung der Anwendungserfahrungen an einen sich ändernden, operativen Geschäftskontext ermöglichen. "Composable Business, das auf Composable Application Technology basiert und anhand von Composable Thinking aufgebaut ist, versetzt Unternehmen in die Lage, Geschäftschancen zu erkennen und zu nutzen, auf unerwartete Störungen zu reagieren und die sich ändernden Anforderungen der Kunden in ihrem Tempo zu erfüllen und ihre Loyalität zu bewahren", so Gartner.

Unternehmen, die den Wandel gestalten wollen, sollten deshalb, so Gartner, die Technologien Composable Applications, Composable Networks, KI-gestütztes Design, KI-gestütztes Software-Engineering, physikgestützte KI, Influence Engineering, Digital Platform Conductor Tools, named Data Networking und selbstintegrierende Anwendungen im Auge behalten. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Umsätze mit 5G-Netzwerkinfrastruktur sollen 2021 um 39 Prozent steigen
9. August 2021 - Weltweit werden die Umsätze, die mit 5G-Netzwerkinfrastruktur generiert werden, um 39 Prozent steigen. Dies besagt eine Studie von Gartner.
2021 werden 4,2 Billionen Dollar in IT investiert
16. Juli 2021 - 2021 werden sich die weltweiten IT-Ausgaben auf 4,2 Billionen Dollar belaufen und somit 8,6 Prozent höher liegen als noch 2020. Der grosse Teil der IT-Budgets wird dabei in Communication Services und IT-Services investiert.
51 Prozent aller weltweiten Wissensarbeiter arbeiten bis Ende 2021 mobil
22. Juni 2021 - Dieses Jahr werden aufgrund von Remote Work zum ersten Mal über 500 Millionen PC- und Tablet-Lieferungen erreicht, so das Marktforschungsinstitut Gartner.
2024 wird die Mehrheit der Technologie-Produkte ausserhalb der IT produziert
15. Juni 2021 - Bis in drei Jahren wird die Mehrheit der Technologie-Produkte und -Services von Fachleuten ausserhalb der IT gefertigt werden, so die Prognose von Gartner.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER