Sophos schluckt Capsule8
Quelle: Sophos

Sophos schluckt Capsule8

Mit der Übernahme von Capsule8 sichert sich Sophos unter anderem die erste speziell für Linux entwickelte Detection-and-Response-Plattform.
8. Juli 2021

     

Der Cyber-Security-Anbieter Sophos gibt die Übernahme von Capsule8 bekannt. Capsule8 gilt als Pionier und Marktführer für Runtime-Transparenz sowie Detection & Response für Linux-Server und Linux-basierte Container für On-Premises und Cloud. Mit der Akquisition bezweckt Sophos, die Capsule8-Sicherheitstechnologien für Linux in sein kürzlich eingeführtes Adaptive-Cyber-Security-Ökosystem zu integrieren.

Ausserdem komme die Technologie in weiteren Sophos-Lösungen zum Einsatz: Extended Detection and Response (XDR), Intercept X Server Protection, Managed Threat Response (MTR) und Rapid Response, teilt der Hersteller mit. Zusätzlich baue Sophos durch die Integration der Caspule8-Lösungen seinen Data Lake weiter aus, der als umfangreiche und ständig wachsende Datensammlung die Grundlage für fortschrittliches Threat Hunting sei.


"Umfassender Serverschutz ist eine entscheidende Komponente jeder effektiven Cybersicherheitsstrategie, auf die sich Unternehmen jeder Größe zunehmend konzentrieren", hält Sophos-Produktechef Dan Schiappa fest. "Das gilt insbesondere, da immer mehr Workloads in die Cloud verlagert werden. Mit der Capsule8-Übernahme integriert Sophos fortschrittliche, differenzierte Lösungen zum Schutz von Serverumgebungen in sein Portfolio und baut seine Position als führender globaler Anbieter von Cybersicherheit weiter aus." (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

TIM vertreibt die Produkte von Sophos auch in der Schweiz

26. April 2021 - TIM Storage Solutions nimmt in der Schweiz per 1. Mai die Produkte von Sophos in sein Portfolio.

Sophos vergibt Partner-Awards 2020

10. November 2020 - Der Security-Spezialist Sophos ehrt die besten Schweizer Partner. Die Gewinner heissen MTF, UMB und Selution.

Sophos verbessert das neue Partnerprogramm

19. August 2020 - Das im Juli neu eingeführte Sophos-Partnerprogramm führte beim Verkauf von SMB-Produkten zu Mehraufwand. Nun bessert der Hersteller nach.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER