Cherry geht mit Ausgabepreis von 32 Euro an die Börse

Cherry geht mit Ausgabepreis von 32 Euro an die Börse

(Quelle: Cherry)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. Juni 2021 - Beim Börsengang von Tastaturhersteller Cherry wurde der Ausgabepreis bei 32 Euro festelgegt und liegt damit im unteren Bereich der Spanne von 30 bis 38 Euro. Erstmals wird die Aktie am 29. Juni gehandelt.
Peripheriegerätehersteller Cherry hat den Börsengang gewagt und musste sich jetzt mit einem Ausgabepreis von 32 Euro im unteren Bereich der Spanne abfinden, die bei 30 bis 38 Euro gelegen hat. Damit liegt die anfängliche Marktkapitalisierung bei 778 Millionen Euro, wie einer Mitteilung zu entnehmen ist. Im Rahmen des Angebots seien 4,3 Millionen neue Inhaberaktien aus einer Kapitalerhöhung des Unternehmens und knapp 8,7 bestehende Inhaberaktien des Selling Shareholders platziert worden. Das Gesamtvolumen des Börsengangs, also der Bruttoerlös aus allen platzierten Aktion, wird mit 416 Millionen Euro beziffert, während Cherry selbst 138 Millionen Euro aus der Platzierung der 4,3 Millionen neuen Aktien erhält. Der erste Handelstag für die 24,3 Millionen Cherry-Aktien ist an der Frankfurter Wertpapierbörse für den kommenden 29. Juni geplant.

Cherry wurde in den 50er Jahren unter dem Namen Cherry Electrical Products in den USA gegründet und 1963 folgte eine deutsche Tochtergesellschaft. Im Jahr 1972 wurde dann erstmals eine Serie an Computer-Tastaturen auf den Markt gebracht. 2008 wurde das Unternehmen an den Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen verkauft und vier Jahre später als Cherry GmbH wieder ausgelagert. Im Jahr 2016 folgte schliesslich ein Management-Buy-out und die Geschäftsführung sowie die Beteiligungsgesellschaft Genui übernahmen die Anteile. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Cherry kauft Activekey
12. Mai 2021 - Mit der Übernahme von Activekey hofft Cherry, seine Präsenz im Gesundheitssektor zu stärken.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER