Bitcoin wegen Musk-Tweets auf Talfahrt

Bitcoin wegen Musk-Tweets auf Talfahrt

(Quelle: Coinbase)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. Mai 2021 - Ein einziger Tweet von Elon Musk kostet den Bitcoin erneut rund 5000 Franken an Wert. Und das schon zum zweiten Mal innerhalb einer Woche.
Der Bitcoin verliert nach einem Tweet von Tesla-Gründer Elon Musk erneut massiv an Wert. Nachdem er zuletzt Mitte April beinahe die 60'000-Franken-Marke überschritten hatte, liegt der Kurs am heutigen Montag, den 17. Mai 2021 noch bei rund 40'000 Franken. Musk hatte bereits am 13. Mai angekündigt, dass Telsa aufgrund von Bedenken zur Energieeffizienz der Crypto-Währung nun doch keine Zahlungen in Bitcoin annehmen werde, was den Kurs von rund 50'000 auf 45'000 Franken fallen liess. Nun liess ein weiterer Tweet Musks den Kurs erneut um mehrere tausend Franken abstürzen.

Dabei antwortete Musk lediglich auf einen Tweet des Crypto-Analysten Mr. Whale. In diesem hiess es: "Bitcoiners werden sich im nächsten Quartal ohrfeigen, wenn sie herausfinden, dass Tesla den Rest ihrer Bitcoin-Bestände abgestossen hat. Mit der Menge an Hass, die @elonmusk bekommt, würde ich es ihm nicht verübeln...". Musks Antwort: "In der Tat." Ob sich Musk auf die Crypto-Bestände von Tesla oder den Hass bezog, scheint dabei noch nicht einmal klar zu sein, reichte aber, um die Crypto-Währung erstmals seit Februar 2021 wieder kurzzeitig unter 40'000 Franken fallen zu lassen. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Axa lanciert Bitcoin-Prämie
16. April 2021 - Der Schweizer Versicherer Axa führt offiziell Bitcoin als Zahlungsmittel ein und bringt damit die Schweizer Bankenwelt unter Zugzwang.
Bitcoin überspringt die 50’000-Dollar-Marke
17. Februar 2021 - Erstmals ist ein Bitcoin mehr als 50'000 US-Dollar wert. Die Entwicklung des Bitcoin-Kurses beflügelt auch andere Coins und weckt Ideen bei diversen Unternehmen.
Tesla kauft Bitcoin für 1,5 Milliarden Dollar, neues Rekordhoch folgt sogleich
8. Februar 2021 - Tesla will schon bald Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren und investiert selbst 1,5 Milliarden Dollar in die Crypto-Währung. Das sorgt für ein neues Allzeithoch der digitalen Währung.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER