Antonio Sirera wird CEO der Cymbiq-Gruppe

Antonio Sirera wird CEO der Cymbiq-Gruppe

(Quelle: Cymbiq)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
15. April 2021 - Marco Marchesi übergibt den Posten als CEO der Cymbiq-Gruppe an Antonio Sirera (Bild) und wird fortan als Verwaltungsratspräsident amten.
Die Cymbiq-Gruppe, paneuropäischer Cyber-Sicherheitsanbieter mit Sitz in der Schweiz, hat Änderungen an der Spitze angekündigt: Marco Marchesi zeichnet in Zukunft für das internationale Wachstum verantwortlich und übergibt die operative Führung an Antonio Sirera (Bild), der somit CEO der Gruppe wird.

Durch die Übergabe der Steuerung der Geschäftsaktivitäten an den bisherigen COO will sich Marchesi strategischen Fragen der weiteren Internationalisierung sowie des weiteren Wachstums widmen, so das Unternehmen.

Marco Marchesi ist Gründer von Ispin, das heute Teil der Cymbiq Group ist. In den letzten zwei Jahren traten unter anderen der Hosting-Anbieter Aspectra, der österreichische Managed Security Service Provider Anovis sowie die Winterthurer Koch-IT, IT-Dienstleister für Organisationen im Bereich Informationssicherheit, der Cymbiq-Gruppe bei.

Der diplomierte Elektro- und Wirtschaftsingenieur HTL und Vorstand des Branchenvereins Digitalswitzerland Marchesi wird sich künftig als Verwaltungsratspräsident von Cymbiq darauf konzentrieren, die Wachstumsschritte der Gruppe umzusetzen, heisst es weiter.

Antonio Sirera übernimmt derweil per 15. April 2021 die Verantwortung als CEO der Cymbiq Group, in der er seit Juli 2020 bereits als Chief Operating Officer (COO) das Tagesgeschäft steuerte.
Antonio Sirera hat bereits CEO-Erfahrung innerhalb der Gruppe: 2018 übernahm er - ebenfalls aus der COO-Position heraus - von Marco Marchesi die Führung des auf Cyber-Security- und Cyber-Risk-Resilience-Lösungen spezialisierten Unternehmens Ispin und war bereits seit 2013 in verschiedenen Funktionen bei Ispin tätig. Der Absolvent der ETH Zürich in Politik- und Militärwissenschaften mit Nachdiplom in Betriebswirtschaft hat Einsitz in verschiedenen Cybersecurity-Gremien und -Arbeitsgruppen auf nationaler Ebene. Seine berufliche Laufbahn beinhaltet unter anderem Stationen wie etwa Managing Director Switzerland von Symantec oder Regional Director Switzerland, Austria, Russia & Eastern Europe bei Insight Technology Solutions. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Cymbiq engagiert Markus Jauch als Director Business Development
9. Dezember 2020 - Cyber-Security-Spezialist Cymbiq Group mit Sitz in der Schweiz hat sein Führungsgremium mit Christian Bohne als CFO und Markus Jauch (Bild) in der neu geschaffenen Rolle des Directors Business Development verstärkt.
Craig Fletcher ist CEO von Ispin
1. Juli 2020 - Der Cyber-Security-Anbieter Ispin hat einen neuen CEO: Craig Fletcher (Bild) folgt auf Antonio Sirera, der als COO in die Gruppenleitung wechselt.
Exklusiv: Chaos bei Symantec Schweiz nach Broadcom-Übernahme
21. Januar 2020 - Gerüchten zufolge soll es bei Symantec Schweiz zu massenhaft Kündigungen gekommen sein. Doch nicht nur auf Seiten Personal soll der Haussegen bei Symantec Schweiz seit der Broadcom-Übernahme schief hängen. Reseller sollen keine Lizenzen kriegen, und es ist von mangelhaftem Support die Rede.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER