x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Microsofts Übernahme von Zenimax in den USA genehmigt

Microsofts Übernahme von Zenimax in den USA genehmigt

(Quelle: Microsoft)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. März 2021 - Microsofts Übernahme von Zenimax (zu der auch Bethesda Softworks und Id Software gehören) wurde von der U.S. Securities & Exchange Commission genehmigt.
Microsofts Übernahme von Zenimax Media ist dem Abschluss einen Schritt näher gekommen, da die Übernahme von der U.S. Securities and Exchange Commission, also der US-Börsenaufsicht SEC, genehmigt wurde. Sobald der Deal abgeschlossen ist, werden einige der grössten Videospiel-Franchises aller Zeiten unter das Banner der Xbox Game Studios gestellt.

Ob die Übernahme vonstattengeht, hängt nun von der EU ab. Eine Entscheidung der EU-Behörde wurde bereits am 5. März erwartet, schon im Februar soll Microsoft als Vorbereitung deshalb bereits eine Tochtergesellschaft mit dem Namen Vault gegründet haben, so "Winfuture". Warum es zu einer Verzögerung kommt, ist unklar.

Letztes Jahr wurde bekannt, dass Microsoft plant, Zenimax Media zu kaufen ("Swiss IT Reseller" berichtete). Die Kosten für diese Übernahme belaufen sich auf 7,5 Milliarden Dollar, was fast doppelt so viel ist, wie Disney für Star Wars bezahlt hat. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft und Bosch entwickeln gemeinsam Softwareplattform für Autos
19. Februar 2021 - Gemeinsam wollen Microsoft und Bosch eine neue Softwareplattform für Autos entwickeln, wobei eine nahtlose Vernetzung von Auto und Cloud vorgesehen ist.
T-Systems ruft Cloud-First-Strategie aus
15. Februar 2021 - Die neue Strategie von T-Systems heisst Cloud First und umfasst neben massgeblichen Investitionen im Cloud-Bereich neue Partnerschaften und Produkte.
Microsoft wollte Pinterest schlucken
11. Februar 2021 - Berichten zufolge soll sich Microsoft in den letzten Monaten um die Übernahme von Pinterest bemüht haben. Das Unternehmen wird mit rund 50 Milliarden Dollar bewertet.
Microsoft kauft Zenimax und damit auch Bethesda Softworks
22. September 2020 - Microsoft hat Pläne zur Übernahme von Zenimax für 7,5 Milliarden Dollar angekündigt. Zenimax Media ist die Muttergesellschaft einer Reihe hochkarätiger Game Publisher, darunter Bethesda Game Studios, Id Software, Zenimax Online Studios, Arkane, Machinegames, Tango Gameworks, Alpha Dog und Roundhouse Studios.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER