x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Acceleris am Ende: T-Systems übernimmt

Acceleris am Ende: T-Systems übernimmt

(Quelle: T-Systems)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
24. Februar 2021 - T-Systems Schweiz übernimmt die laufenden Verträge, einen Grossteil der Mitarbeitenden und sämtliche Lernende vom serbelnden Berner Dienstleister Acceleris – für T-Systems-Vice-President Thomas Reitze (Bild) ein Gewinn für Kunden, Mitarbeitende und T-Systems Schweiz insgesamt.
Der Berner IT-Dienstleister Acceleris steht seit letztem November in einem Nachlassverfahren ("Swiss IT Reseller" berichtete). Nun ist klar, wer die laufenden Verträge und viele Mitarbeitende übernimmt. Es handelt sich um die ebenfalls in Bern beheimatete Schweizer Niederlassung von T-Systems.

Laut der Mitteilung von T-Systems waren die beiden Unternehmen seit langem mit gemeinsamen Managed-Service-Angeboten auf Basis der Lösungen von Red Hat, Splunk und Oracle auf dem Schweizer Markt unterwegs. T-Systems übernimmt nun nicht bloss die bestehenden Kundenprojekte, sondern bietet einem Grossteil der Acceleris-Crew ein neue Stelle an. Die Kunden werden so auch künftig von den gleichen Ansprechpartnern bedient, und das Projekt-Know-how geht nicht verloren.

Auch sämtliche Auszubildenden von Acceleris finden bei T-Systems eine neue Heimat. Sie kommen in das firmeneigene Aus- und Weiterbildungsprogramm. Thomas Reitze (Bild), Vice President Commercial & Market Relations bei T-Systems Schweiz hält fest: "Wir sind sehr froh, für die Kunden von Acceleris eine optimale Lösung gefunden zu haben, mit der sie nahtlos adäquate hochqualifizierte ICT-Dienstleistungen von uns beziehen können. Sie profitieren zudem unter dem Dach von T-Systems von einer noch breiteren Palette an Dienstleistungen für ihre digitale Transformation."

Auch für T-Systems sei der Schritt ein Gewinn: "Wir können die Expertise der zu uns stossenden Mitarbeitenden mit ihrem vertieften Wissen in Open Source, Data Management oder Cloud-Infrastrukturen und -anwendungen in unser Digitalisierungs-Offering integrieren und damit auch unseren bestehenden und neuen Kunden verfügbar machen." (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

T-Systems ruft Cloud-First-Strategie aus
15. Februar 2021 - Die neue Strategie von T-Systems heisst Cloud First und umfasst neben massgeblichen Investitionen im Cloud-Bereich neue Partnerschaften und Produkte.
T-Systems kündigt strategische Zusammenarbeit mit AWS an
18. Dezember 2020 - T-Systems baut seine Zusammenarbeit mit Amazon Web Services (AWS) aus, und will so die digitale Transformation von Unternehmen schneller, effizienter und sicherer gestalten.
T-Systems und Red Hat vereinbaren strategische Partnerschaft in der Schweiz
9. November 2020 - T-Systems und Red Hat intensivieren ihre Zusammenarbeit auf lokaler Ebene in der Schweiz. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen neue Kundensegmente erschliessen und integrierte Services entwickeln.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER