x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Schweizer ICT-Branche knapp über der Wachstumsgrenze

Schweizer ICT-Branche knapp über der Wachstumsgrenze

(Quelle: Swico)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. Januar 2021 - Der Swico ICT Index zeigt den Zustand der Schweizer ICT-Branche auf. Gesamthaft kann die Branche zwar knapp wachsen, die Unterschiede zwischen den Segmente sind jedoch enorm.
Der Branchenverband Swico hat den neuesten Swico ICT Index herausgegeben, dieser liegt bei 100,1 Punkten und damit 0,1 Punkte über der Wachstumsgrenze. Gesamthaft gesehen hat der Verband damit einen "verhalten positiven Blick" für das Jahr 2021. Auffällig ist, dass die Auswirkungen der Pandemie auf die unterschiedlichen ICT-Branchensegmente sehr unterschiedlich gewesen seien, wie dem Report zu entnehmen ist.

Im April, als der erste Lockdown ausgerufen wurde, sackte der Index auf 66,2 Punkte ab, in einzelnen Segmenten wie etwa Printing/Imaging/Finishing gar auf bis unter 35 Punkte. Doch auch Bereiche, in denen der Umsatz weniger stark einbrach, sanken unter 100 Punkte. Im Sommer und den letzten beiden Quartalen 2020 erholte sich die Situation für einige Teilbereiche wieder und die Schweizer ICT-Branche als Ganzes blickt damit – wenn auch verhalten – positiv in die Zukunft.

Massive Unterschiede innerhalb der ICT-Branche

Wie unterschiedliche die verschiedenen Bereiche betroffen sind, lässt sich gut am Ausblick für das erste Quartal 2021 ablesen: Während IT-Services und Consulting mit 105,7 (+1,0) und 104,5 (+3,3) Punkten klar in der Wachstumszone logieren, sind die Bereiche IT-Technology (96,8, -1,9) und Software (93,9, +0,5) noch immer unter der Wachstumsgrenze. In anderen Sparten sind die Erwartungen deutlich tiefer, wie etwa im bereits angeschlagenen Bereich Printing/Imaging/Finishing, wo man den Ausblick gerade einmal mit 58,7 Punkten beziffert.

"Dass die Schweizer ICT-Branche insgesamt knapp in der Wachstumszone liegt, ist nach dem Coronajahr 2020 sehr erfreulich. Das sehr knappe Resultat zum Jahresanfang zeigt aber auch, dass an den Märkten weiterhin Unsicherheiten herrschen und dass auf die Teilbranchen weiterhin grosse Anstrengungen warten", resümiert Swico-Chefin Judith Bellaiche.

Das Summary kann hier eingesehen werden, die Zahlen vom letzten Jahr finden sich an dieser Stelle. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Swico fördert Jungunternehmer und profitiert von deren Agilität
7. November 2020 - Bei Swico erhalten Start-ups fünf Jahre lang vergünstigte Mitgliederbeiträge, unterstützende Kurse und attraktive Networking-Möglichkeiten – bei vollem Stimmrecht. Und bringen so neue, wertvolle Impulse in den Verband.
Swico-Prognose für ICT-Markt zeigt Erholung
29. September 2020 - Die Schweizer ICT-Branche erhole sich vom Krisenschock, so der Swico ICT Index. Doch es geht bei weitem nicht allen Segmenten gleich gut.
Swico ICT Index: Verunsicherung im Markt bleibt trotz positiven Anzeichen gross
18. Juni 2020 - Die Schweizer ICT-Branche geht für das kommende Quartal von einer besseren Marktentwicklung aus. Dennoch rechnet keine der einzelnen Teilbranchen damit, die Wachstumszone zu erreichen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER