x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Apple mit Umsatz-Rekord, Aktie gibt nach

Apple mit Umsatz-Rekord, Aktie gibt nach

(Quelle: Cupertino CityChannel)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
30. Oktober 2020 - Apple konnte im jüngsten Quartal zwar einen Umsatzrekord vermelden, doch hatten sich die Marktbeobachter bei den iPhone-Einnahmen mehr erhofft. Die Aktie kam in der Folge unter Verkaufsdruck.
Apple hat über die Ergebnisse des per 30. September abgeschlossenen vierten Geschäftsquartals informiert. Zwischen Juli und September erzielte der Konzern einen Umsatz von 64,7 Milliarden Dollar, womit man ein Prozent über dem Vorjahresergebnis zu liegen kam und einen neuen Umsatzrekord erreichte. Abwärts ging's derweil beim Gewinn von 12,67 Milliarden Dollar oder 73 Cents pro Aktie ohne Sonderposten. In der Vergleichsperiode des Vorjahres lag der Profit noch um über eine Milliarde höher. Nichtsdestotrotz vermochte Apple mit den Quartalszahlen durchaus den Markterwartungen zu genügen. Die von Factset befragten Analysten prognostizierten im Schnitt Einnahmen von 63,7 Milliarden Dollar bei einem Gewinn von 71 Cents pro Aktie.

Zulegen konnte Apple insbesondere bei den iPad-Umsätzen, die von 4,66 auf 6,8 Milliarden Dollar anstiegen, während die Mac-Umsätze von 7 auf gut 9 Milliarden Dollar zulegen konnten. Rückläufig entwickelte sich in der Berichtsperiode indessen die iPhone-Umsätze, die von fast 33,4 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal auf rund 26,4 Milliarden nachgaben. Die Marktbeobachter tippten im Schnitt auf knapp 28,1 Milliarden Dollar. Der Grund dürfte hier allerdings zumindest zum Teil darin liegen, dass die neue iPhone-Generation dieses Jahr statt im dritten Quartal erst im vierten vorgestellt wurde.

Im Hinblick auf die Pandemie verzichtete Apple auf eine Prognose fürs laufende Quartal. Die Apple-Aktie reagierte im nachbörslichen Handel mit einem Kurssturz von über 5 Prozent. Seit Jahresbeginn stieg der Wert der Apple-Papiere allerdings um fast 60 Prozent. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft überholt Google und ist Nummer drei der weltweit wertvollsten Marken
22. Oktober 2020 - Im Best Global Brands Ranking von Interbrand figuriert Microsoft heuer auf dem dritten Platz und verdrängt damit Google aus den Top 3. Angeführt wird die Rangliste weiterhin von Apple und Amazon.
iPhone 12 bringt die Kanten zurück
14. Oktober 2020 - Apple hat das iPhone 12 in insgesamt vier Versionen vorgestellt – als iPhone 12 Mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max. Die Geräte kommt mit 5G und dem neuen kabellosen Ladesystem Magsafe.
Apple-Steuerstreit: EU-Kommission legt Berufung gegen Urteil ein
29. September 2020 - Nachdem Apple vom EU-Gericht in Luxemburg von einer Steuernachzahlung über 13 Milliarden Euro befreit wurde, reicht die klagende EU-Kommission um Margrethe Vestager nun Berufung gegen das Urteil ein.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER