x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Schweizer Konsumenten erwarten von Unternehmen beschleunigte Digitalisierung

Schweizer Konsumenten erwarten von Unternehmen beschleunigte Digitalisierung

(Quelle: NTT Data)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
28. Oktober 2020 - Laut einer Studie erwarten 84 Prozent der Schweizer Konsumenten, dass Digitalisierungsprojekte beschleunigt werden. Sie schätzen, dass 56 Prozent ihrer Interaktionen mit Unternehmen in diesem Jahr online stattfinden.
Salesforce hat die vierte Ausgabe des State of the Connected Customer Reports veröffentlicht. Er zeigt, dass die Pandemie viele unterschiedliche Lebensbereiche geprägt hat, darunter auch die Art und Weise, wie Kunden mit Marken in Verbindung treten. Empathie, Personalisierung und Convenience seien dabei die Schlüssel zu erfolgreichen Kundenbeziehungen, so die Autoren der Studie.

Kunden würden von den Unternehmen mehr Verantwortung erwarten, wobei dies in ihre Kaufentscheidungen einfliesst. Schweizer Kunden sehen den grössten Veränderungsbedarf bei der Glaubwürdigkeit von Unternehmen (61% sehen starken Verbesserungsbedarf), dem Umgang mit der Umwelt (53%) und der Gesellschaft (45%). Auch erwarten 84 Prozent der Schweizer Konsumenten, dass Digitalisierungsprojekte beschleunigt werden, und sie schätzen, dass in diesem Jahr 56 Prozent ihrer Interaktionen mit Unternehmen online stattfinden, gegenüber 45 Prozent im Jahr 2019.
"In den vergangenen Monaten haben sich die Kundenerwartungen und das Kundenverhalten signifikant geändert – und diese Effekte werden bleiben. Kunden erwarten stärker denn je ein vollwertiges Kundenerlebnis, das auf ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dazu gehört auch, dass das digitale Erlebnis mindestens genauso gut sein muss wie das physische", sagt Guntram Friede, Head of Marketing bei Salesforce Switzerland. Für den Report wurden über 15’000 Konsumenten und Geschäftskunden aus 27 Ländern befragt, darunter 650 Befragte aus der Schweiz.

Die interaktiven Daten zur Studie können über Tableau eingesehen werden. Der komplette Report steht hier zum Download bereit. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Schweizer Unternehmen treiben trotz Corona-Krise Digitalisierung weiter voran
13. Oktober 2020 - Die Coronakrise bringt Teile der Schweizer Wirtschaft in finanzielle Nöte. Gleichzeitig beschleunigt sie jedoch massgeblich die Digitalisierung. Das ergab eine Umfrage der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG).
Buchhaltung von Schweizer KMU noch wenig digital
25. September 2020 - Digitalisierung ist in der Buchhaltung von Schweizer KMU noch nicht überall angekommen, wie eine Umfrage zeigt. Häufig werde die Buchhaltung intern vom Geschäftsführer gemacht, und das strategische Potenzial der Buchhaltung werde nicht erkannt. Ebenfalls abgefragt wurde, welche Kosten die Buchhaltung generiert.
Konsumenten wollen modernes Kleingewerbe
23. Juli 2020 - Das Coronavirus hat auch kleine Läden dazu gezwungen, auf Digitalisierung zu setzen und kontaktloses Bezahlen oder Heimlieferdienste anzubieten. Konsumenten wünschen sich nun, dass das so bleibt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER