x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Ericsson übernimmt Cradlepoint

Ericsson übernimmt Cradlepoint

(Quelle: Cradlepoint)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. September 2020 - Ericsson hat den WLAN-Spezialisten Cradlepoint in den USA geschluckt. Damit will Ericsson sein Portfolio an Lösungen im Bereich 5G for Enterprise erweitern.
Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson gibt die Akquisition von Cradlepoint bekannt, einem 2006 gegründeten Spezialisten für Wireless-Edge-WAN-Lösungen und 5G mit Sitz in Boise im US-Bundesstaat Idaho. Wie die Schweden in einer Mitteilung schreiben, bezahlen sie für Cradlepoint 1,1 Millariden US-Dollar und wollen damit ihr Lösungsangebot im Bereich 5G for Enterprise ausbauen.

Die Übernahme soll im vierten Quartal des Jahres abgeschlossen sein, vorbehaltlich der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden und weiterer Abschlussbedingungen. Cradlepoint wird eine Tochtergesellschaft von Ericsson, wobei die Mitarbeiter weiterhin am Hauptsitz des Unternehmens in Boise tätig bleiben sollen. Cradlepoint wird in den Geschäftsbereich Technologies & New Businesses von Ericsson integriert. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

1 Milliarde Strafe: Ericsson besticht Regierungsvertreter
9. Dezember 2019 - Ericsson gibt vor den US-Behörden zu, Schmiergelder verteilt und Bücher gefälscht zu haben. Das kostet den Konzern nun mehr als eine Millarde Dollar.
Förderung für Nokia und Ericsson - EU könnte Huaweis 5G-Vormarsch bremsen
3. Dezember 2019 - Die Diskussion um Huawei-Infrastruktur im 5G-Ausbau in Europa geht in eine weitere Runde: Der deutsche Bundeswirtschaftsminister zieht die Unterstützung der europäischen Huawei-Konkurrenz in Betracht.
Ericsson könnte in Europa 5G-Netz allein aufbauen
2. Dezember 2019 - Laut eigenen Aussagen soll Ericsson in der Lage sein und über genügend Kapazitäten verfügen, alle benötigten 5G-Funkeinheiten allein einzurichten, ohne die Hilfe von Mitbewerbern wie etwa Huawei.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER